NewsPolitikPflege durch Freunde und Verwandte wird immer wichtiger
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Politik

Pflege durch Freunde und Verwandte wird immer wichtiger

Mittwoch, 2. April 2014

Berlin – Die sogenannte informelle Betreuung durch Angehörige und Bekannte ist für die Versorgung pflegebedürftiger Menschen in Deutschland von großer Bedeutung. Das berichtet das Deutsche Institut für Wirtschaftsforschung (DIW Berlin) in seinem neuen Wochenbericht.

Solche informellen Pflegetätigkeiten erbringen zwischen fünf und sechs Prozent aller Erwachsenen in Deutschland, wie Berechnungen des DIW Berlin auf Grundlage von Daten des Sozio-oekonomischen Panels (SOEP) für die Jahre 2001 bis 2012 ergeben. Danach lastet ein Großteil der Pflege auf Personen im erwerbsfähigen Alter: 2,5 Millionen von vier Millionen informell Pflegeleistenden waren im Jahr 2012 zwischen 16 und 64 Jahre alt. Der Anteil der Erwerbstätigen an den informell Pflegenden ist im Beobachtungszeitraum gestiegen, von knapp 53 auf fast 66 Prozent.

Anzeige

„Da die Zahl der Pflegebedürftigen angesichts der alternden Bevölkerung weiter zunehmen dürfte, kommen auf pflegende Personen im erwerbsfähigen Alter immer mehr Pflegetätigkeiten zu“, schreiben die Studienautoren Johannes Geyer und Erika Schulz. Gleichzeitig sollen die Pflegenden durch eine höhere Erwerbsbeteiligung und mehr Arbeitsstunden auch den Rückgang der Erwerbsbevölkerung infolge des demografischen Wandels abmildern. „Die Frage nach der Vereinbarkeit von Pflege und Beruf wird also massiv an Bedeutung gewinnen“, so die Wissenschaftler.

Im Jahr 2012 leisteten vier Prozent der Männer und sieben Prozent der Frauen im Alter zwischen 16 und 64 Jahren mindestens eine Stunde pro Werktag informelle Pflege. In den älteren Erwerbsjahren lagen die Anteile noch deutlich höher. Fast 28 Prozent der erwerbsfähigen Pflegeleistenden kümmerten sich 2012 jeden Tag drei oder mehr Stunden um Bedürftige. © hil/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

7. Oktober 2019
München – Zum zweiten Mal können sich Pflegebedürftige und deren Angehörige über eine staatliche Finanzspritze freuen. Bis Mitte Oktober soll das Pflegegeld rund 290.000-mal ausgezahlt werden, wie
Pflegegeld wird in Bayern erneut ausgezahlt
7. Oktober 2019
Schwerin – Mecklenburg-Vorpommerns Sozialministerin Stefanie Drese (SPD) unterstützt Reformpläne zur Pflegeversicherung. Sie will die Fachministerkonferenz Ende November in Rostock nutzen, um ihre
Drese will Pflegezuschüsse für Familien deckeln
2. Oktober 2019
Nordhorn – Ein in Deutschland neuartiges regionales Pflegekompetenzzentrum soll Pflegebedürftigen und Angehörigen eine deutlich bessere Betreuung als bisher ermöglichen. Fallmanager sollten
Neues Regionalzentrum soll Pflegebedürftigen bessere Hilfen geben
27. September 2019
Berlin – Menschen, deren Eltern im Pflegeheim betreut werden, sollen vom Staat finanziell entlastet werden. Der Bundestag hat heute in erster Lesung über das entsprechende
Bundestag debattiert über Entlastungen in der Pflege
17. September 2019
Berlin – Pflegende Angehörige mit weniger Geld haben einer Studie zufolge zuletzt etwas mehr Zeit für die Pflege zuhause aufgewendet als reichere. Ablesbar ist das am Einkommen, vor allem aber am
Mit steigendem Vermögen sinkt der Zeiteinsatz für Pflege zuhause
6. September 2019
Berlin – Der Sozialverband SoVD mahnt eine finanzielle Aufwertung der Pflege in der Familie an. „Pflegende Angehörige leisten täglich einen erheblichen seelischen, körperlichen und finanziellen
Sozialverband mahnt finanzielle Unterstützung pflegender Angehöriger an
3. September 2019
Wiesbaden – Die Zahl der auf Pflege angewiesenen Menschen in Deutschland steigt weiter an. Dabei werden drei Viertel der Pflegebedürftigen allein oder mehrheitlich durch Angehörige zu Hause versorgt,
LNS

Fachgebiet

Anzeige

Weitere...

Aktuelle Kommentare

Archiv

NEWSLETTER