NewsPolitikGesundheitsgipfel: Tack fordert Chancengleichheit für Kinder
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Politik

Gesundheitsgipfel: Tack fordert Chancengleichheit für Kinder

Mittwoch, 9. April 2014

Potsdam – Brandenburgs Ge­sund­heits­mi­nis­terin Anita Tack (Linke) hat vor zunehmenden gesundheitlichen Störungen bei Kindern aus sozial benachteiligten Familien gewarnt. Zum Auftakt des 2. Kindergesundheitsgipfels heute in Potsdam forderte sie mehr Chancengleichheit. So würden mittlerweile fast 40 Prozent der Kinder aus sozial schwächeren Elternhäusern mit Sprechstörungen eingeschult.

„Deshalb brauchen wir ein bundesweites Präventionsgesetz“, sagte Tack. Auch im psychischen und körperlichen Bereich gebe es teils erhebliche Unterschiede in der Entwicklung. Beim Gipfel beraten rund 200 Experten aus Medizin, Jugendhilfe und Familienförderung über Vorsorgemaßnahmen.

Anzeige

Zum zehnjährigen Bestehen des Bündnisses „Gesund aufwachsen in Brandenburg“ lobte Tack aber auch Erfolge der Vorsorgemaßnahmen. So sei der Anteil der fünfjährigen Kinder ohne Karies von 52 Prozent auf 65 Prozent gestiegen. Auch die Impfquoten haben sich nach Angaben des Bündnisses verbessert.

Die Ministerin verwies auf die landesweit 18 Netzwerke „Gesunde Kinder“, die junge Familien unterstützen. „Kinder betreuter Familien werden häufiger geimpft und untersucht.“ Ein weiteres gelungenes Projekt sei die flächendeckend eingeführte Höruntersuchung für Säuglinge. © dpa/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

22. September 2020
New York – Kinder können eine Infektion mit SARS-CoV-2 vermutlich besser abwehren, weil ihr angeborenes Immunsystem schneller auf das Coronavirus reagiert. Bei älteren Menschen kommt es eher zu einer
SARS-CoV-2: Angeborene Immunantwort schützt Kinder besser
18. September 2020
Berlin – Die Länder Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen-Anhalt und Bremen haben heute einen Entschließungsantrag in den Bundesrat eingebracht, in dem sie die Bundesregierung auffordern, die Pädiatrie aus
Bundesrat spricht über Herausnahme der Pädiatrie aus dem DRG-System
17. September 2020
Berlin – Für die Behandlung der rund 32.000 Kindern mit Diabetes mellitus in Deutschland stehen heute modernste Therapien und Technologien zur Verfügung. Dennoch beobachten Experten eine zunehmende
Qualifizierte Versorgung von Kindern mit Diabetes zunehmend gefährdet
14. September 2020
Berlin – Der Berufsverband der Kinder- und Jugendärzte (BVKJ) wies gestern darauf hin, dass bis 2025 etwa ein Viertel aller Kinderärzte in den Ruhestand gehen. „Zunehmend wird es schwerer, für Kinder-
Kinderärzte sorgen sich um Nachwuchs
14. September 2020
Düsseldorf – Mehr Arzneimittelstudien für Kinder fordert die Bundesarbeitsgemeinschaft Selbsthilfe von Menschen mit Behinderung, chronischer Erkrankung und ihren Angehörigen (BAG Selbsthilfe). Dafür
BAG Selbsthilfe fordert Maßnahmen gegen fehlende Arzneimittelstudien für Kinder
10. September 2020
Addis Abeba – Kinder, die in höheren Regionen leben, bleiben auch unter idealen Voraussetzungen in den ersten Lebensjahren im Körperwachstum zurück. Der Nachteil beginnt laut einer weltweiten Studie
Kinder wachsen in Höhenlagen langsamer
9. September 2020
Heidelberg – Zum Beginn des neuen Schuljahres weist die Stiftung Auge daraufhin, dass mit der Einschulung das Risiko für Kinder steigt, eine Kurzsichtigkeit zu entwickeln. „Sie werden eingeschult,
LNS

Fachgebiet

Stellenangebote

    Anzeige

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER