NewsAuslandUS-Gesundheits­ministerin tritt nach Pannenserie bei Gesundheits­reform zurück
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Ausland

US-Gesundheits­ministerin tritt nach Pannenserie bei Gesundheits­reform zurück

Freitag, 11. April 2014

Kathleen Sebelius /dpa

Washington – Nach einem Katastrophenstart bei der Umsetzung der Gesundheitsreform von US-Präsident Barack Obama tritt US-Ge­sund­heits­mi­nis­terin Kathleen Sebelius zurück. Wie die New York Times berichtete, will Obama bereits an diesem Freitag eine Nachfolgerin benennen: Demnach soll Sylvia Mathews Burwell, die derzeit Direktorin der Behörde für Verwaltung und Haushalt ist, das Amt übernehmen. Obama habe den Rücktritt der 65-jährigen Sebelius angenommen, berichtete das Blatt.

Die Demokratin Sebelius, eine ehemalige Gouverneurin des Bundesstaats Kansas, war nach zahlreichen technischen Pannen auf der Webseite der Versicherungsangebote (healthcare.gov) unter Druck geraten. Die Internetseiten, auf denen sich die US-Amerikaner zur Versicherung anmelden konnten, waren über Monate immer wieder unter der starken Nachfrage zusammengebrochen. Dies hatte den Start des wichtigsten innenpolitischen Reformwerks zu einer großen Blamage für Obama und die Regierung gemacht. Mehrfach musste sich der Präsident entschuldigen. Sebelius übernahm nun dafür die politische Verantwortung.

Anzeige

Allerdings gab es auch eine späte Genugtuung für Obama: Trotz aller Probleme haben sich bislang mehr als sieben Millionen Amerikaner für die Versicherung angemeldet. Etwa 47 Millionen US-Bürger sind ohne Kran­ken­ver­siche­rung – „Obamacare“ – sollte dies ändern. Die Gesundheitsreform hatte der Präsident bereits im Wahlkampf 2008 zum zentralen Thema gemacht. „Obamacare“ sieht im Kern vor, dass jeder US-Amerikaner krankenversichert sein muss.

Die Chefin der Demokraten im Repräsentantenhaus, Nancy Pelosi, würdigte Sebelius als unermüdliche Kämpferin für den Zugang aller US-Amerikaner zu einer Kran­ken­ver­siche­rung. Damit habe sie „Geschichte für unser Land“ geschrieben, meinte Pelosi.

Die Republikaner hingegen nutzten den Abgang von Sebelius, um Stimmung gegen die Gesundheitsreform zu machen, die sie als einen Schritt hin zum „Sozialismus“ sehen und entschieden ablehnen.

„Ministerin Sebelius mag ihren Hut genommen haben, aber die Probleme mit diesem Gesetz und den Schwierigkeiten, die es den Menschen bereitet, sind noch nicht gelöst“, sagte der Minderheitenführer im US-Senat, der Republikaner Mitch McConnell, dem Politik-Portal Politico.com.

Die Gesundheitsreform dürfte zum heißen Thema bei den im November bevorstehenden Kongresswahlen werden. Die Republikaner haben immer wieder damit gedroht, die Reform zu Fall zu bringen.

https://www.healthcare.gov/|Homepage Gesundheitsreform

http://www.hhs.gov/healthcare/facts/timeline/timeline-text.html#2013|Chronologie Gesundheitsreform

http://www.nytimes.com/2014/04/11/us/politics/sebelius-resigning-as-health-secretary.html?_r=1|Bericht in der New York Times

© dpa/aerzteblatt.de

Themen:

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

26. November 2020
Washington/Wilmington – Der gewählte US-Präsident Joe Biden hat die Amerikaner im Kampf gegen die Coronapandemie zur Einheit aufgerufen. „Ich weiß, dass das Land des Kampfes überdrüssig geworden ist.
Biden ruft zur Einheit im Kampf gegen Corona auf
25. November 2020
Newark – Der Schmerzmittelhersteller Purdue Pharma hat sich wegen Verstößen gegen mehrere US-Bundesgesetze schuldig bekannt, darunter wegen Verschwörung zum Betrug. Das Unternehmen habe gestern
Opioidverfahren: Konzern Purdue Pharma gesteht Schuld ein
25. November 2020
Baltimore – In den USA ist die Zahl der binnen eines Tages verzeichneten Coronatoten auf den höchsten Stand seit Anfang Mai gestiegen. Gestern meldeten die Behörden 2.146 Tote mit einer bestätigten
Mehr als 2.100 Coronatote an einem Tag in den USA
23. November 2020
Washington – Die Behörden in den USA rechnen bereits Mitte Dezember mit den ersten Impfungen gegen SARS-CoV-2. „Unser Plan ist es, die Impfstoffe binnen 24 Stunden nach der Zulassung an die
US-Behörden rechnen mit Coronaimpfbeginn im Dezember
20. November 2020
Washington – Der US-Immunologe Anthony Fauci hat Bedenken zurückgewiesen, wonach die Entwicklung der Coronaimpfstoffe gegen SARS-CoV-2 zulasten der Verträglichkeit und Wirksamkeit beschleunigt worden
Fauci: Schnelle Impfstoffentwicklung kein Grund zur Sorge
18. November 2020
Silver Spring/Maryland – Die US-Arzneimittelagentur FDA hat einen Schnelltest zum Nachweis von SARS-CoV-2 zugelassen, der innerhalb von 30 Minuten ein Ergebnis liefert. Der Test erkennt ein Virusgen
SARS-CoV-2: FDA genehmigt ersten Schnelltest für zuhause
18. November 2020
Seattle – Der weltgrößte Onlinehändler Amazon steigt in den Arzneimittelmarkt an. Über den vorerst nur in den USA verfügbaren Dienst „Amazon Pharmacy“ können Kunden nun verschreibungspflichtige
LNS

Fachgebiet

Stellenangebote

    Anzeige

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER