NewsPolitikSchwesig: Pflegeausbildung muss bundesweit kostenfrei sein
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Politik

Schwesig: Pflegeausbildung muss bundesweit kostenfrei sein

Sonntag, 13. April 2014

Berlin – Angesichts des Fachkräftemangels in der Pflege will Bun­des­fa­mi­lien­mi­nis­terin Manuela Schwesig (SPD) bundesweit eine kostenfreie Pflegeausbildung durchsetzen. Noch im April würden dazu erste Gespräche mit den Ländern geführt, sagte Schwesig der Bild am Sonntag. Es sei „ungerecht, dass die Menschen, die eine Ausbildung zur Pflegekraft machen möchten, noch Geld mitbringen müssen”. Auszubildende in der Pflege müssen derzeit demnach noch in sieben Bundesländern ein Schulgeld zwischen 30 und 200 Euro im Monat zahlen.

Verbesserungen im Pflegebereich sind eines der zentralen Themen der schwarz-roten Bundesregierung. Im Koalitionsvertrag hatten Union und SPD neben besseren Pflegeleistungen und der Gewinnung von mehr Fachkräften auch eine Reform der Pflegeausbildung vereinbart. Die bisher geteilte Ausbildung in der Alten-, Kranken- und Kinderkrankenpflege soll weitgehend zusammengeführt werden. Zudem soll die Ausbildung für jeden kostenfrei sein. © dpa/aerzteblatt.de

Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

21. August 2019
Hannover – Der Deutsche Berufsverband für Pflegeberufe (DBfK) Nordwest hat ein Konzept zur Verbesserung der Krankenhausversorgung in Deutschland vorgelegt. Zentrales Element dabei sind sogenannte
Konzept zu „Magnet Hospitals“ soll Pflegesituation in Kliniken verbessern
15. August 2019
Berlin – Pflegeschulen und Pflegeeinrichtungen arbeiten aktuell mit Hochdruck an der Entwicklung neuer Ausbildungsgänge nach dem Pflegeberufegesetz (PflBG). Dabei kritisieren
Fachverband drängt auf Nachbesserung des Pflegeberufegesetzes
12. August 2019
Berlin – 965 der 1.942 Krankenhäuser in Deutschland haben im Jahr 2017 Pflegefachkräfte ausgebildet. Das sind weniger als 50 Prozent, wie aus der Antwort des Bun­des­ge­sund­heits­mi­nis­ter­iums auf eine
Knapp die Hälfte der Krankenhäuser bildet Pflegekräfte aus
1. August 2019
Berlin – Für die Anfang 2020 beginnende neue Pflegeausbildung stehen die Rahmenlehr- und Rahmenausbildungspläne zur Verfügung. Das Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB) habe die Rahmenpläne
Rahmenlehr- und Rahmenausbildungspläne für neue Pflegeausbildung veröffentlicht
30. Juli 2019
München – Die Reform der Pflegeausbildung in Deutschland kommt nur schleppend voran. Das geht aus der Antwort der Bundesregierung auf eine Anfrage der Grünen hervor, über die die Süddeutsche Zeitung
Nur wenige Pflegefachkräfte mit Hochschulabschluss
24. Juli 2019
Magdeburg – Für die ab 2020 geltende neue Pflegeausbildung hat Sachsen-Anhalt die nötige Finanzierung auf den Weg gebracht. Das Land habe sich mit Pflegeversicherung, Krankenhäusern und
Finanzierung für neue Pflegeausbildung in Sachsen-Anhalt steht
22. Juli 2019
Dresden – In Sachsen kann im Frühjahr kommenden Jahres eine neue Pflegeausbildung beginnen. Die Kosten werden künftig durch einen Ausgleichsfonds finanziert, teilte das Ge­sund­heits­mi­nis­terium gestern
LNS

Fachgebiet

Anzeige

Weitere...

Aktuelle Kommentare

Archiv

NEWSLETTER