NewsÄrzteschaftHessen: Jedem Landkreis ein Weiterbildungs­verbund
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Ärzteschaft

Hessen: Jedem Landkreis ein Weiterbildungs­verbund

Montag, 14. April 2014

Frankfurt/M. – Die Koordinierungsstelle Weiterbildung Allgemeinmedizin möchte möglichst rasch in allen hessischen Landkreisen mindestens einen Weiterbildungs­verbund etablieren. Ziel seien mehr Hausärzte in Hessen. Weiterbildungsverbünde bestehen bereits in vielen hessischen Landkreisen. Ausnahmen sind die Bergstraße, der Odenwaldkreis, der Landkreis Groß-Gerau, der Hochtaunus- sowie der Rheingau-Taunus-Kreis. Dort laufen laut Koordinierungsstelle Gespräche zur Gründung eines Verbundes.

Der Koordinierungsstelle zufolge spielen Weiterbildungsverbünde aus Kliniken und Niedergelassenen eine zentrale Rolle, wenn es um die reibungslose Weiterbildung von Hausärzten geht. Je enger die Zusammenarbeit, desto niedriger sei die Schwelle für die künftigen Hausärzte bei ihrer Weiterbildung. So müssten die Ärzte in Weiterbildung in einem Verbund keinerlei Bewerbungen mehr schreiben.

Anzeige

Damit entsteht keine Wartezeit und das Durchlaufen der Weiterbildung in den dafür vorgesehenen fünf Jahren ist leichter möglich. Die Weiterbildungsverbünde haben zudem Standards bei der Honorierung der Ärzte in Weiterbildung entwickelt, so dass diese unabhängig von der Weiterbildungsstelle des Verbundes von einem vergleich­baren Gehalt ausgehen können. © hil/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

23. April 2020
Frankfurt am Main – In Hessen arbeiteten Anfang Oktober vergangenen Jahres 6.617 Ärzte in Weiterbildung (ÄiW). Das teilte die Kammer des Bundeslandes jetzt mit. Die große Mehrheit der ÄiW war im
Mehr als 6.700 Ärzte sind in Hessen auf dem Weg zum Facharzt
5. März 2020
Jena – Die Kammerversammlung der Lan­des­ärz­te­kam­mer Thüringen hat eine neue Weiter­bildungs­ordnung beschlossen. Dem Beschluss war ein mehr als zehn Jahre andauernder Prozess unter Beteiligung
Neue Weiter­bildungs­ordnung für Thüringen
31. Januar 2020
Berlin – Ärzte, die sich für eine ambulante Weiterbildung interessieren, werden immer jünger. Das geht aus dem Evaluationsbericht 2018 der Kassenärztlichen Bundesvereinigung (KBV) hervor. Die KBV
Ärzte beginnen ambulante Weiterbildung deutlich früher
20. Dezember 2019
München – Die Kassenärztliche Vereinigung Bayerns (KVB) und die Bayerische Lan­des­ärz­te­kam­mer (BLÄK) richten gemeinsam eine Koordinierungsstelle für die Weiterbildung in der fachärztlichen Medizin
Weiterbildung: Neue Koordinierungsstelle für Fachärzte in Bayern
6. Dezember 2019
Dresden – Mit einer neuen Internetpräsenz will die Kassenärztlichen Vereinigung Sachsen (KV Sachsen) Abiturienten, Medizinstudierende sowie Jungmediziner über Möglichkeiten der ärztlichen
KV Sachsen drückt bei ärztlicher Nachwuchsförderung aufs Gas
2. Dezember 2019
Hannover – In Niedersachsen gilt ab Juli kommenden Jahres eine neue Weiter­bildungs­ordnung. Die Kammerversammlung der Ärztekammer Niedersachsen hat diese am vergangenen Wochenende beschlossen. „Mit
Neue Weiter­bildungs­ordnung in Niedersachsen ab Juli 2020
29. November 2019
Bad Segeberg – Die Kammerversammlung der Ärztekammer Schleswig-Holstein (ÄKSH) hat eine neue Weiter­bildungs­ordnung verabschiedet. Sie wird voraussichtlich am 1. Juli 2020 in Kraft treten. „Die
LNS LNS

Fachgebiet

Anzeige

Weitere...

Aktuelle Kommentare

Archiv

NEWSLETTER