NewsPolitikPflegeberufegesetz soll 2015 auf den Weg gebracht werden
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Politik

Pflegeberufegesetz soll 2015 auf den Weg gebracht werden

Mittwoch, 16. April 2014

Berlin – Das Bundesfamilienministerium will Anfang kommenden Jahres sowohl ein Gesetz zur Vereinheitlichung der Pflegeausbildung als auch ein Gesetz zur besseren Vereinbarkeit von Pflege und Beruf auf den Weg bringen. Das erklärte Bundes­familienministerin Manuela Schwesig (SPD) heute im Anschluss an ein Sondertreffen der Arbeits- und Sozialministerkonferenz in Berlin.

Mit dem Pflegeberufegesetz sollen künftig die Ausbildungen in der Gesundheits- und Krankenpflege, der Gesundheits- und Kinderkrankenpflege und der Altenpflege in einem Gesetz zusammengeführt werden. Zudem soll die Ausbildung künftig kostenlos sein.

Die Ministerin verwies darauf, dass rund 70 Prozent der 2,5 Millionen Pflegebedürftigen in Deutschland von Familienangehörigen betreut würden. „Die Familie ist noch immer der größte Pflegedienstleister der Nation." Um ihre Situation zu verbessern, solle die zehntägige Auszeit, in der im Bedarfsfall Pflegeleistungen für Angehörige organisiert werden können, mit einer Lohnfortzahlung versehen werden.

Anzeige

Für die Pflegetätigkeit von Familienangehörigen soll es zudem einen Rechtsanspruch auf eine 24-monatige Teilzeitbeschäftigung geben. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit für eine sechsmonatige komplette Auszeit.

„Die Kostenfreiheit für alle Pflegeausbildungen ist überfällig”, erklärte die Grünen-Pflegeexpertin Elisabeth Scharfenberg. Damit solle aber keine komplette Verein­heitlichung der Ausbildungen zur Kranken-, Alten- und Kinderkrankenpflege einhergehen. „Die Spezialisierung muss erhalten bleiben.”

Individuelle Pflege benötige Spezialwissen, erklärte auch die Linken-Abgeordnete Pia Zimmermann. So stelle beispielsweise die Pflege von Kindern andere Ansprüche an das Personal als die von älteren Menschen. © fos/afp/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

19. Oktober 2020
Berlin – Der Pflegebevollmächtigte der Bundesregierung, Andreas Westerfellhaus, warnt mit Blick auf die stark steigenden Coronazahlen vor einer „Isolation um jeden Preis“ in Pflegeheimen. „Der Erhalt
Pflegebevollmächtigter warnt vor „Isolation um jeden Preis“
16. Oktober 2020
Berlin – Damit Patienten, die auf eine außerklinische Intensivpflege angewiesen sind, künftig besser versorgt werden, soll der Gemeinsame Bundes­aus­schuss (G-BA) die entsprechenden Rahmenbedingungen
Außerklinische Intensivpflege jetzt Thema im G-BA
13. Oktober 2020
Berlin – Drei Netflix-Stars wirken in der Onlineserie „Ehrenpflegas“ mit, mit der die Bundesregierung jetzt für eine Ausbildung in der Pflege wirbt. Bundesjugendministerin Franziska Giffey (42) hat in
Serienstars werben um Pflegenachwuchs
5. Oktober 2020
Berlin – Bun­des­ge­sund­heits­mi­nis­ter Jens Spahn (CDU) will noch in dieser Legislaturperiode die Pflegeversicherung reformieren. Dabei schlägt er vor, die Eigenanteile bei den Pflegekosten für die
Pflegeheime: Spahn will Eigenanteile deckeln
1. Oktober 2020
Berlin – Das Bun­des­ge­sund­heits­mi­nis­ter­ium (BMG) will ab dem 1. Januar 2021 Pflegepersonaluntergrenzen in vier weiteren stationären Bereichen einführen: der Inneren Medizin, der Allgemeinen Chirurgie,
Pflegepersonaluntergrenzen ab 2021 in vier neuen Bereichen geplant
24. September 2020
Berlin – Nach einem mehrjährigen Forschungsprojekt wurden heute aktuelle Erkenntnisse zum Personalbedarf insbesondere in der stationären Langzeitpflege, aber auch in der ambulanten Pflege, vorgelegt.
Abschlussbericht zum Personalbemessungsinstrument für die Langzeitpflege vorgelegt
23. September 2020
Berlin – Ab dem kommenden Jahr sollen 20.000 zusätzliche Pflegeassistenzstellen eingerichtet werden. Dies sieht ein Gesetzentwurf von Bun­des­ge­sund­heits­mi­nis­ter Jens Spahn (CDU) vor, der heute vom
LNS LNS

Fachgebiet

Stellenangebote

    Anzeige

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER