NewsPolitikLaumann lehnt mehr Bundesmittel für Krankenhäuser ab
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Politik

Laumann lehnt mehr Bundesmittel für Krankenhäuser ab

Donnerstag, 17. April 2014

Karl-Josef Laumann /dpa

Berlin – Ungeachtet der angespannten Finanzlage vieler Krankenhäuser hat der Patientenbeauftragte der Bundesregierung, Karl-Josef Laumann (CDU), Forderungen der Länder nach mehr Bundesmitteln für die Kliniken zurückgewiesen. „Wir können nicht alle Probleme mit immer mehr Geld lösen“,  sagte Laumann der Passauer Neuen Presse vom Donnerstag. Vor allem müsse sich gute Qualität für die Krankenhäuser wieder lohnen. „Daher wollen wir das bestehende System der Mehrleistungsabschläge verändern“, kündigte der CDU-Politiker an.

Wer Leistungen mit nachweislich hoher Qualität erbringe, solle von den Mehrleis­tungsabschlägen ausgenommen werden, sagte Laumann. Mit den Mehrleis­tungs­abschlägen werden die Zahlungen der gesetzlichen Krankenkassen an die Kliniken reduziert, wenn diese ihre Leistungen im Vergleich zum Vorjahr ausweiten. Für beson­ders gute Qualität sollten zudem auch Zuschläge möglich sein. „Umgekehrt heißt das aber auch: Wer Leistungen mit unterdurchschnittlicher Qualität erbringt, muss auch mit höheren Abschlägen rechnen.“

Anzeige

Auch die Länder wollen die Finanzierung der Kliniken künftig stärker an deren Qualität ausrichten, fordern aber unabhängig davon mehr Geld vom Bund. Bei einem Treffen mit Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe (CDU) regten sie einen Umstrukturierungs­fonds des Bundes für die Kliniken in Höhe von 500 Millionen Euro an - dies lehnte Gröhe aber ab. © dpa/aerzteblatt.de

Kommentare

Die Kommentarfunktion steht zur Zeit nicht zur Verfügung.
Avatar #673415
Florian123
am Freitag, 18. April 2014, 10:17

Laumann lehnt mehr Bundesmittel für Krankenhäuser ab!

ich kann die Anforderungen von Herrn Laumann nur unterstützen. In meinem Verständnis dürfte ein Krankenhaus nur dann Gelder bekommen wenn es den Nachweis einer Wirtschaftlichkeit erbringt. Nicht belegte Betten sind ein Beweis von wirtschaftlichem Unverständnis in einem Krankenhaus.
LNS
LNS LNS

Fachgebiet

Stellenangebote

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER