NewsHochschulenSonderrezepturen der Uniklinik Heidelberg online abrufbar
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Hochschulen

Sonderrezepturen der Uniklinik Heidelberg online abrufbar

Mittwoch, 23. April 2014

Heidelberg – Das Universitätsklinikum Heidelberg will die Überleitung stationärer Patienten in die ambulante Versorgung verbessern. Ab sofort können öffentliche Apotheken die  Rezepturen für spezielle Lösungen, Salben und Kapseln über die Homepage des Universi­täts­klinikums abrufen. Dazu gibt es nützliche Tipps zur Herstellung, Bezugsadressen oder zur Abrechnung.

„Das Internet-Angebot vereinfacht die Absprache mit den Kollegen in den öffentlichen Apotheken und erleichtert die Herstellung der Medikamente", so Torsten Hoppe-Tichy, Leiter der Klinikapotheke. Für die Patienten bedeute dies einen reibungslosen und vor allem unterbrechungsfreien Übergang in die ambulante Weiterbehandlung.

Anzeige

In dem passwortgeschützten Bereich sind derzeit gängige Rezepturen abrufbar, die Patienten nach der Entlassung verordnet und die am häufigsten bei der Klinikapotheke nachgefragt werden. Dazu zählen beispielsweise spezielle Medikationen für Kinder mit Stoffwechsel-, Nieren-, Herz- oder Tumorerkrankungen. Ebenso sind Arzneimittel aufgelistet, die am Universitätsklinikum Heidelberg entwickelt wurden und sich seit Jahren bewährt haben. Die Liste wird kontinuierlich ergänzt. © hil/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Fachgebiet

Anzeige

Weitere...

Aktuelle Kommentare

Archiv

NEWSLETTER