NewsHochschulenDeutschsprachiger Medizinstudiengang in Pécs feiert Jubiläum
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Hochschulen

Deutschsprachiger Medizinstudiengang in Pécs feiert Jubiläum

Freitag, 25. April 2014

Köln – Der deutschsprachige Studiengang an der Medizinischen Fakultät der Universität Pécs, Ungarn, ist zehn Jahre alt geworden. Nach Angaben der Fakultät wurden seit 2004 mehr als 2.000 Studierende für den deutschsprachigen Studiengang zugelassen.

Die  Universität feierte das 10-jährige Jubiläum Anfang April im Rahmen eines Alumni Treffens sowie dem jährlich stattfindenden „International Evening“. Das Medizinstudium in englischer Sprache wird in Pécs bereits seit 1984 angeboten.

Anzeige

Die Kassenärztliche Vereinigung (KV) Sachsen fördert seit dem Studienjahr 2013/14 Medizinstudienplätze in Pécs. Die KV übernimmt für bis zu 20 Studierende die Studien­gebühren in Höhe von 6.600 Euro pro Semester. Abiturienten, die das Angebot annehmen, verpflichten sich, nach Studium und Weiterbildung mindestens fünf Jahre in Sachsen als Hausärzte zu arbeiten. © BH/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

22. Oktober 2018
Oldenburg – Der deutsch-niederländische Medizinstudiengang an der Universität Oldenburg kommt auf den Prüfstand. Noch in dieser Woche wird der Wissenschaftsrat das Studienangebot überprüfen. Die
Oldenburger Medizinstudiengang auf dem Prüfstand
2. Oktober 2018
Berlin – Die Bundes­ärzte­kammer (BÄK) und die Deutsche Hochschulmedizin weisen darauf hin, dass bei einem neuen in Malta akkreditieren Studiengang noch viele Fragen zur Qualität und zur Ausgestaltung
Bundesärztekammer und Hochschulmedizin sehen digitales Medizinstudium in Malta kritisch
17. August 2018
New York – Die New York University (NYU) verzichtet künftig auf Studiengebühren für das Fach Humanmedizin, um auch Menschen aus sozial schwachen Familien den Zugang zum Arztberuf zu ermöglichen. „Eine
New York University verzichtet auf Studiengebühren für Humanmedizin
4. Juli 2018
München – Der Präsident der Bayerischen Lan­des­ärz­te­kam­mer, Gerald Quitterer, hat sich für eine zügige Reform der Zulassung zum Medizinstudium und speziell reservierte Plätze ausgesprochen. Nötig sei
Ärztekammer Bayern für Vorabquote bei Zulassung zum Medizinstudium
3. Juli 2018
Berlin/Valletta – Medizin auf neuartige Weise studieren können Bewerber aus Deutschland und anderen Ländern künftig bei der Digital Education Holdings (DEH) in Malta. Das besondere dabei ist: Die
Digitales Medizinstudium: Malta kann Ärzte für Deutschland ausbilden
23. Mai 2018
Berlin – Viele Medizinstudierende nutzen die Möglichkeiten, für Praktika, Famulaturen oder das Praktische Jahr ins Ausland zu gehen. Die Bundesvertretung der Medizinstudierenden in Deutschland (bvmd)
Medizinstudierende sollten Motivation für Auslandsaufenthalt möglichst konkret formulieren
8. März 2018
Berlin – Österreich, Ungarn, Niederlande, Großbritannien und Nordirland sowie die Schweiz sind nach absoluten Zahlen für deutsche Studierende die beliebtesten Länder für ein Studium der Humanmedizin
LNS

Fachgebiet

Anzeige

Weitere...

Aktuelle Kommentare

Archiv

Anzeige
NEWSLETTER