NewsPolitikEinigung im Tarifstreit bei der Barmer GEK
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Politik

Einigung im Tarifstreit bei der Barmer GEK

Freitag, 25. April 2014

Schwäbisch Gmünd – Im Tarifstreit bei der Barmer GEK haben sich die Krankenkasse und die Gewerkschaft Verdi geeinigt. Arbeitgeber und Arbeitnehmer vereinbarten am Freitag in Schwäbisch Gmünd, dass die Gehälter der 19.000 Beschäftigen rückwirkend zum 1. April um drei Prozent steigen sollen. Das sagte ein Sprecher der Krankenkasse und bestätigte einen Bericht des Südwestrundfunks (SWR).

Ab 1. Juli 2015 soll eine weitere Erhöhung um zwei Prozent folgen. Laut Verdi sollen nun die Mitglieder über das Verhandlungsergebnis abstimmen. Vor Beginn der Verhand­lungen hatten am Mittwoch rund 1.000 Barmer-GEK-Mitarbeiter vor der Hauptverwaltung in Schwäbisch Gmünd demonstriert. Verdi hatte ursprünglich ein Plus von 5,2 Prozent gefordert. Der alte Tarifvertrag war Ende 2013 aufgelaufen. Der neue Tarifvertrag soll vom 1. April 2014 bis zum 31. Januar 2016 laufen. © dpa/aerzteblatt.de

Anzeige
Themen:

Kommentare

Die Kommentarfunktion steht zur Zeit nicht zur Verfügung.
LNS
LNS

Fachgebiet

Stellenangebote

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER