NewsMedizinWelt-Malaria Tag: WHO legt Pläne für „Eliminations­szenarien“ vor
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Medizin

Welt-Malaria Tag: WHO legt Pläne für „Eliminations­szenarien“ vor

Freitag, 25. April 2014

Genf – Der deutliche Rückgang der Malariaerkrankungen seit dem Jahr 2000 lässt die Welt­gesund­heits­organi­sation (WHO) optimistisch in die Zukunft blicken. Zum Welt-Ma­laria Tag am 25. April wurde ein Manual veröffentlicht, das den Mitgliedsländern bei der Elimination der Erkrankung helfen soll.

Im Jahr 2012 waren nach Schätzung der WHO 207 Millionen Menschen an der Malaria erkrankt, 627.000 Menschen sind in dem Jahr an den Folgen der Tropenkrankheit gestorben. Für die WHO sind dies fast schon gute Zahlen, denn seit 2000 ist es weltweit zu einem Rückgang der Malaria-Mortalität um 42 Prozent gekommen, in Afrika sind sogar 49 Prozent weniger Menschen daran gestorben.

Noch immer ist die Erkrankung in 97 Ländern der Erde verbreitet, 19 dieser Länder befinden sich nach Einschätzung der WHO jedoch in einer „Prä-Eliminationsphase“. Vier weitere Länder konnten jüngst für malariafrei erklärt werden: Dies waren 2007 die Vereinigten Arabischen Emirate, 2010 Marokko und Turkmenistan sowie 2011 Armenien. In anderen Ländern, darunter Sri Lanka und Sansibar (einem halbautonomen Teilstaat von Tansania) hat es dagegen Rückfälle gegeben, aus denen andere Länder jedoch ihre Lehren ziehen könnten.

Anzeige

In Sri Lanka kam es 1962 zu einem raschen Wiederanstieg der Erkrankungszahlen, nachdem ein Programm zum Versprühen von Insektiziden in Innenräumen vorzeitig beendet worden war. In Sansibar scheiterte die Elimination an der Ignoranz der politischen Führung.

Nach Ansicht von John Reeder, dem Leiter des „Global Malaria Program“ der WHO brauchen die einzelnen Länder für eine  Elimination einen langen Atem. Ebenso wichtig wie die Bemühungen zur Senkung der Erkrankungszahlen seien Pläne für die Zeit danach. © rme/aerzteblatt.de

Themen:

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

11. Februar 2019
Hannover – Niedersachsens Ärztekammerpräsidentin Martina Wenker hat ein umfassendes Konzept gefordert, um die negativen Auswirkungen von Klimawandel und Umweltverschmutzung auf die Gesundheit
Ruf nach einer Strategie gegen den Klimawandel
31. Januar 2019
Albany/New York – Zu den Folgen der Klimaerwärmung könnte eine Zunahme von angeborenen Herzfehlern gehören, wie Umweltmediziner in JAHA: Journal of the American Heart Association (2019; 8: e010995)
Klimawandel könnte Zahl der angeborenen Herzfehler erhöhen
28. Januar 2019
Berlin – Das letzte Kohlekraftwerk in Deutschland soll spätestens 2038 vom Netz gehen – die betroffenen Regionen und Bürger bekommen zum Ausgleich Milliardenhilfen. Nach monatelangen Beratungen hat
Kohleausstieg bis spätestens 2038
24. Januar 2019
Adelaide – Im australischen Bundesstaat South Australia mussten binnen 24 Stunden wegen der Hitze mehr als 40 Menschen medizinisch behandelt werden. Das teilten die Gesundheitsbehörden heute mit. Sie
Hitzewelle mit Rekordtemperaturen im Süden Australiens
18. Dezember 2018
Paris – Dem französischen Staat droht eine Klage wegen mangelnden Einsatzes im Kampf gegen die Erderwärmung. Mehrere Nichtregierungsorganisationen, darunter Greenpeace und Oxfam, informierten
Frankreich droht Klage im Kampf gegen Klimawandel
17. Dezember 2018
Kattowitz – Der Weltklimagipfel in Polen hat nach zwei Wochen zäher Verhandlungen ein Regelwerk zum Klimaschutz beschlossen. Es soll helfen, die Erderwärmung und ihre Folgen wie Dürren, Stürme,
UN-Gipfel billigt Regelwerk zum Klimaschutz
13. Dezember 2018
Kattowitz – Der polnische Präsident der Weltklimakonferenz, Michal Kurtyka, erwägt eine Verlängerung des Gipfels um mehrere Tage. Das Treffen von 196 Staaten und der EU in Kattowitz (Katowice) könne
LNS LNS

Fachgebiet

Anzeige

Weitere...

Aktuelle Kommentare

Archiv

Anzeige
NEWSLETTER