NewsVermischtesDeutsches Krankenhaus Verzeichnis bietet Ärzten aktualisierte Klinikinfos
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Vermischtes

Deutsches Krankenhaus Verzeichnis bietet Ärzten aktualisierte Klinikinfos

Dienstag, 29. April 2014

Saarbrücken – Auf ihr „Deutsches Krankenhaus Verzeichnis“ für Ärzte und Patienten hat die Deutschen Krankenhausgesellschaft (DKG) hingewiesen. Es basiert wie alle anderen Krankenhaus-Portale auf den Strukturierten Qualitätsberichten, welche die Kranken­häuser erstellen müssen. Im Gegensatz zu anderen Portalen bietet das Verzeichnis der DKG und der 16 Landeskrankenhausgesellschaften allerdings die Möglichkeit für die Krankenhäuser, ihre Daten jederzeit zu aktualisieren.

„Diese Möglichkeit, ihre Daten auch außerhalb der Erscheinungszyklen ihrer Qualitäts­berichte zu aktualisieren haben die Kliniken immer wieder genutzt. Der Nutzer profitiert also von tagesaktuellen Informationen“, erläuterte eine Mitarbeiterin des „Deutsche Krankenhaus Trustcenter und Informationsverarbeitung GmbH“ (DKTIG) gegenüber dem Deutschen Ärzteblatt. Das DKTIG betreibt das Portal.

Anzeige

Ein weiterer Vorteil sei die komfortable Suchfunktion: Die Nutzer könnten mit einer Kategorie ihrer Wahl – zum Beispiel einem Krankheitsbild oder einer regionalen Präferenz – in die Suche einsteigen und die gelisteten Antworten des Portals danach mit weiteren Suchfunktionen immer weiter verfeinern. Daneben bestehe die Möglichkeit, umgangssprachliche Suchtexte einzugeben. Damit sei es auch dem medizinischen Laien möglich, für ihn geeignete Kliniken zu finden.

Das Portal ist auch in englischer Sprache verfügbar. So können auch Patienten aus dem Ausland deutsche Kliniken nach ihren Suchkriterien auswählen. © hil/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

23. Oktober 2020
Genf – Die Welt­gesund­heits­organi­sation (WHO) und das Onlinelexikon Wikipedia wollen den Zugang zu verlässlichen Informationen über das Coronavirus und die Krankheit COVID-19 erleichtern. Eine
Wikipedia und WHO kooperieren bei Infos zu Corona
8. Oktober 2020
Innsbruck – Patienten mit Lungenerkrankungen wie Asthma und der chronisch-obstruktiven Lungenerkrankung (COPD) haben während des Coronalockdown in diesem Frühjahr Arztbesuche gemieden und für
Asthma- und COPD-Patienten informieren sich in Coronakrise online
25. September 2020
New York – Mehrere UN-Organisationen haben vor fatalen Auswirkungen durch Falschmeldungen in der Coronapandemie gewarnt. „Fehlinformationen kosten Leben. Ohne das entsprechende Vertrauen und die
UN-Organisationen: Falschmeldungen gefährden die Corona-Bekämpfung
24. September 2020
Berlin – Die vielfältigen Auswirkungen der Coronapandemie führten für viele Gehörlose und andere Menschen mit Hörbehinderungen zu hohen Belastungen und Veränderungen ihrer Lebenssituation. Darauf wies
Gehörlosenbund fordert besseren Zugang zu Gesundheitsinformationen
18. September 2020
Berlin – Die Unabhängige Patientenberatung Deutschland (UPD) muss neu aufgestellt werden. Das hat der Verbraucherzentrale Bundesverband (VZBV) gefordert und ein entsprechendes Rechtsgutachten dazu
Verbraucherschützer fordern Reform der Unabhängigen Patientenberatung
17. September 2020
Berlin – „Mach dich stark für die Sicherheit des Gesundheitspersonals“, so lautete übersetzt das Motto des heutigen Welttags für Patientensicherheit. Die Welt­gesund­heits­organi­sation WHO hatte den
Welttag für Patientensicherheit: Gesundheitspersonal besser schützen
17. September 2020
Berlin – Rund neun Millionen Menschen sind in der EU jährlich von behandlungsassoziierten, sogenannten nosokomialen Infektionen betroffen. Etwa ein Drittel gilt als vermeidbar, vor allem durch bessere
LNS

Fachgebiet

Stellenangebote

    Anzeige

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER