NewsVermischtesNeue Patienteninformation zu Nervenschädigungen bei Diabetes
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Vermischtes

Neue Patienteninformation zu Nervenschädigungen bei Diabetes

Donnerstag, 8. Mai 2014

Berlin – Das Ärztliche Zentrum für Qualität in der Medizin (ÄZQ) hat die Patientenleitlinie „Nervenschädigungen bei Diabetes“ herausgegeben. Diabetiker und ihre Angehörigen erhalten darin ausführliche Informationen zu den Symptomen der diabetischen Neuro­pathie sowie zu den Diagnose- und Therapiemöglichkeiten. Hinweise auf Beratungs­stellen und weitere Informationsquellen ergänzen die Patientenleitlinie, die auch in einer Kurzfassung vorliegt.

„Unser Ratgeber kann außerdem ein erster Schritt sein, sich aktiv mit der Erkrankung auseinanderzusetzen. Das ärztliche Gespräch kann er aber nicht ersetzen“, heißt es in der Einleitung der Patientenleitlinie. Die Publikation beruhe auf den Handlungs­empfehlungen der aktuellen Nationalen Versorgungsleitlinie „Neuropathie bei Diabetes im Erwachsenenalter“ und damit auf dem besten derzeit verfügbaren medizinischen Wissen.

Ärzte und Patientenvertreter haben die Leitlinie gemeinsam entwickelt, wobei das ÄZQ Redaktion und Betreuung übernommen hat. Träger des Programms für Nationale Versorgungsleitlinien sind die Bundesärztekammer, die Kassenärztliche Bundes­vereinigung und die Arbeitsgemeinschaft der Wissenschaftlichen Medizinischen Fachgesellschaften. © hil/aerzteblatt.de

Anzeige

Kommentare

Die Kommentarfunktion steht zur Zeit nicht zur Verfügung.
LNS
LNS LNS

Fachgebiet

Stellenangebote

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER