NewsVermischtesBeschwerden intern klären – Leitfaden für Patientenfürsprecher in Kliniken
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Vermischtes

Beschwerden intern klären – Leitfaden für Patientenfürsprecher in Kliniken

Donnerstag, 8. Mai 2014

Düsseldorf – Sogenannte Patientenfürsprecher in Krankenhäusern können bei ihrer ehrenamtlichen Tätigkeit ab sofort auf Handlungsempfehlungen zurückgreifen, die das Ge­sund­heits­mi­nis­terium, die Krankenhausgesellschaft Nordrhein-Westfalen und der Patientenbeauftragte der Landesregierung Nordrhein-Westfalen (NRW) herausgegeben haben. „Wir wollen starke Patientenfürsprecher, denn sie leisten einen erheblichen Beitrag dazu, das Gesundheitssystem menschlicher zu machen“, sagte NRWs Ge­sund­heits­mi­nis­terin Barbara Steffens (Bündnis90/Grüne) in Düsseldorf.

„Die Handlungsempfehlungen zeigen den inhaltlichen und organisatorischen Rahmen auf, den die engagierten Patientenfürsprecher für ihre wichtige Aufgabe benötigen. Wir wollen ihnen damit den Rücken stärken und unseren Krankenhäusern eine Hilfestellung bei der Umsetzung bieten“, ergänzte Jochen Brink, Präsident der Krankenhaus­gesell­schaft NRW.

Die Arbeit der Patientenfürsprecher beruht auf dem Paragrafen 5 des Krankenhaus­gestaltungsgesetzes NRW, der unabhängige Stellen für Beschwerden von Patienten vorsieht. Die Patientenfürsprecher nehmen dafür Anliegen und Beschwerden entgegen und prüfen diese.

Anzeige

„Sie übernehmen eine Mittlerrolle zwischen Patienten sowie Klinikpersonal und tragen zur Klärung und Entschärfung von Konflikten bei. Bei der Klinikleitung setzen sie sich dafür ein, dass eventuell notwendige Veränderungen in der Organisation des Klinikablaufs veranlasst werden“, heißt es in dem neuen Leitfaden.

Themen sind unter anderen die rechtlichen Grundlagen für die Arbeit der Fürsprecher, ihre Pflicht zur Verschwiegenheit und ihre Unabhängigkeit. „Nur unabhängige Patienten­fürsprecher können Vertrauen, Akzeptanz und Glaubwürdigkeit bei den Patienten erreichen“, heißt es dazu in dem Leitfaden.

Unabhängigkeit bestehe, wenn sie bei der Ausübung ihrer Aufgabe gegenüber der Krankenhausleitung und allen anderen Stellen im Krankenhaus weisungsunabhängig handeln könnten und von der Einhaltung des Dienstwegs befreit seien.  © hil/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

6. August 2020
Berlin – Die Unabhängige Patientenberatung (UPD) warnt vor Wissenslücken bei Verbrauchern, die Gesundheitsprodukte oder Lebensmittel mit Cannabidiol (CBD) kaufen. Vielen seien die Risiken nicht
Patientenberatung warnt vor Informationsdefiziten bei CBD-Produkten
30. Juli 2020
Heilbronn – Für viele Menschen ist das Internet inzwischen die erste Anlaufstelle, um sich über Gesundheitsthemen zu informieren. Welche Webseiten sie dabei am meisten besuchen, hat die Hochschule
Gesundheitswebseiten: RKI und Deutsches Ärzteblatt vorne
22. Juli 2020
Genf – Im Kampf gegen ein Virus, dass Millionen Menschen in aller Welt bedroht, gibt es eine zweite Front: die Informationsflut mit vielen falschen und missverständlichen Informationen, die das
Infodemiologie: WHO will gesundheitsschädliche Informationsflut bekämpfen
20. Juli 2020
München – Damit auch Menschen ohne ausreichende Deutschkenntnisse die Gefahren von SARS-CoV-2 kennen, werden sie in Bayern in ihrer Muttersprache informiert. Um die Pandemie wirksam zu bekämpfen,
Aufklärung zu SARS-CoV-2 auf Russisch, Farsi und Amharisch
2. Juli 2020
Berlin – Die Pflegebedürftigen in Deutschland und ihre Angehörigen sind mit der Pflegeberatung durch die gesetzliche Kran­ken­ver­siche­rung (GKV) zufrieden. Darauf deutet eine Befragung hin, die der
Befragung deutet auf hohe Zufriedenheit mit der Pflegeberatung hin
30. Juni 2020
Berlin – Oftmals bestimme Glück darüber, wie die Qualität der Auskünfte bei der Unabhängigen Patientenberatung (UPD) ausfällt. So schreibt es die Stiftung Warentest nach einer stichprobenartigen
Streit um Beratungsqualität: UPD wirft Stiftung Warentest falsche Bewertung vor
24. Juni 2020
Berlin – Die Vorschläge von Erwin Rüddel (CDU), die Unabhängige Patientenberatung (UPD) in die Hände einer unabhängigen Stiftung zu legen, die operative Tätigkeit aber weiter auszuschreiben, rufen
LNS

Fachgebiet

Stellenangebote

    Anzeige

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER