NewsVermischtesSelbsthilfeverband fordert Schilddrüsentests bei Kindern und Jugendlichen
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Vermischtes

Selbsthilfeverband fordert Schilddrüsentests bei Kindern und Jugendlichen

Donnerstag, 8. Mai 2014

Bonn – Die Schilddrüsenfunktion im Rahmen der Kinder- und Jugendvorsorge­untersuchungen U1 bis U9 beziehungsweise J1 zu kontrollieren, hat die Schild­drüsen-Liga Deutschland gefordert. Im Augenblick gebe es dabei eine Lücke: Angeborene Schilddrüsenfunktionsstörungen würden in Deutschland kurz nach der Geburt rechtzeitig erkannt. Bei später erworbenen Funktionsstörungen sei dies anders: Messungen der Schilddrüsenhormonwerte seien nach der Neugeborenen-Periode nicht Bestandteil der üblichen Vorsorgeuntersuchungen.

Der Verband weist daraufhin, dass sich eine Schilddrüsenunterfunktion bei Kindern oft wenig und sehr unspezifisch durch Antriebslosigkeit, Konzentrations- und Aufmerk­samkeitsstörung sowie durch Übergewicht äußere. In der Schule falle oft eine Lern­schwäche auf.  Die Schilddrüsen-Liga Deutschland fordert daher, die Labor­parameter für Schilddrüsenerkrankungen auch in den Kinder- und Jugenduntersuchungen regelhaft zu überprüfen.

Anzeige

Bis dies zum Standard werde, müssten Kinderärzte und Eltern die Untersuchung zusätzlich ansetzen, wenn der Verdacht auf eine Schilddrüsenerkrankung bestehe oder wenn Schilddrüsenerkrankungen in der Familie bekannt seien. © hil/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

15. Juli 2019
München – Die Untersuchung von Neugeborenen auf seltene angeborene Stoffwechsel- und Hormonstörungen in Bayern wird ab August auf schwere kombinierte Immundefekte (SCID) ausgeweitet. Das teilte das
Bayern baut Neugeborenenscreening auf schwere kombinierte Immundefekte aus
9. Mai 2019
Berlin – Gesundheitserziehung und Hautkrebsprävention sollten bereits im frühen Kindesalter beginnen. Der Berufsverband der Deutschen Dermatologen (BVDD) fördert daher mit Unterstützung der Nationalen
Dermatologen beraten Kindergärten bei der Hautkrebsvorsorge
24. April 2019
Genf – Die Welt­gesund­heits­organi­sation (WHO) empfiehlt schon bei kleinen Kindern, entscheidende Weichen im Kampf gegen späteres Übergewicht zu stellen. So sollten sich Ein- bis Zweijährige mindestens
WHO empfiehlt drei Stunden Bewegung für Kleinkinder
18. April 2019
Köln – Neugeborene in Deutschland können von einem allgemeinen Screening auf die Sichelzellkrankheit (sickle cell disease, SCD) profitieren. Das Institut für Qualität und Wirtschaftlichkeit im
IQWiG bewertet Neugeborenscreening auf Sichelzellerkrankung positiv
4. April 2019
Köln – Viele Jugendliche leiden unter seelischem und teilweise massivem körperlichen Mobbing. „Dieses ist auch immer das große Thema bei den Jugendvorsorgeuntersuchungen in unseren Praxen“, sagte
Mobbing großes Thema in Jugendvorsorgeuntersuchungen
20. März 2019
Karlsruhe – Im Alltag bewegen sich Kinder und Jugendliche immer weniger – das gehört zu den neuesten Erkenntnissen der Langzeitstudie „Motorik-Modul“ (MoMo). Obwohl so viele Kinder wie nie zuvor in
Bewegung im Alltag sinkt drastisch
14. März 2019
Genf – Kinder und Jugendliche sind immer häufiger online unterwegs und werden dabei mit Werbung bombardiert, die ihre Gesundheit gefährden kann. Davor warnt die Welt­gesund­heits­organi­sation (WHO).
LNS

Fachgebiet

Anzeige

Weitere...

Aktuelle Kommentare

Archiv

NEWSLETTER