NewsMedizinHamburg: Arztsitz-Verlegung von einem MVZ auf ein anderes untersagt
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Medizin

Hamburg: Arztsitz-Verlegung von einem MVZ auf ein anderes untersagt

Montag, 12. Mai 2014

Hamburg – Der Klinikkonzern Asklepios darf in Hamburg nicht einen Arztsitz aus einem Medizinischen Versorgungszentrum (MVZ) in ein anderes übertragen. Im Augenblick gebe weder eine rechtlich saubere Möglichkeit, einen angestellten Arztsitz unmittelbar von einem MVZ auf ein anderes zu übertragen, noch dies in einem „Mehr-Schritt-Verfahren“ zu tun, teilte der Berufungsausschuss der Kassenärztlichen Vereinigung Hamburg (KVH) mit.

Anwälte des Asklepios-Konzerns hatten laut der KV eine besondere Strategie für die Verlegung der Arztsitze entwickelt: Danach überträgt ein MVZ-Träger die an den Arztsitz gebundene Zulassung zunächst auf einen Arzt. Dieser verzichtet aber sofort auf seine Zulassung zugunsten einer Anstellung bei einem anderen MVZ.

Der Berufungsausschuss hat dieses Vorgehen nach juristischer Prüfung als rechtswidrig eingestuft. Es sei missbräuchlich, wenn ein Arzt sich um eine Zulassung bemühe, nur um sie einen Augenblick später wieder abzugeben. Dies widerspreche dem Sinn und Zweck der Umwandlung einer Angestellten- in eine selbständige Zulassung, da der Arzt auf diesem Weg das Recht erhalten solle, in eigener Praxis an der Patientenversorgung teilzunehmen und nicht mit Zulassungen zu handeln, argumentiert der Ausschuss.

Anzeige

Die Entscheidung bedeutet zunächst nur, dass Asklepios die betreffenden Arztsitze nicht verlegen darf. „Darüber hinaus dürften auch alle anderen Versuche, auf diesem Weg Arztsitze zu verlegen, nicht mehr möglich sein. Dies würde sowohl MVZ wie auch anstellende Ärzte betreffen, wenn diese Arztsitze auf eine andere Anstellung übertragen wollten“, hieß es aus der KV. © hil/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

29. Juli 2019
Frankfurt am Main – Investitionsgesellschaften haben es auf den deutschen Gesundheitsmarkt abgesehen. Sie kaufen mittlerweile auch kleinere Arztpraxen auf. Für die Patienten müsse das keine schlechte
Unternehmensberatung sieht Vorteile bei Übernahme von Arztpraxen durch Investoren
23. Juli 2019
Bremen – Die Mitglieder der Linken haben gestern in einer Urabstimmung mehrheitlich für eine rot-grün-rote Regierungskoalition in Bremen gestimmt. Damit ist der Weg frei für eine Koalition aus SPD,
Koalitionäre in Bremen stellen Verdopplung der Krankenhausinvestitionen in Aussicht
17. Juni 2019
Düsseldorf – Der Vorstand der Kassenärztlichen Vereinigung Nordrhein (KVNO) hat der Ver­tre­ter­ver­samm­lung (VV) in ihrer jüngsten Sitzung erstmals Zahlen zur neuen Bedarfsplanungsrichtlinie vorgestellt,
Neue Bedarfsplanungsrichtlinie schafft keine zusätzlichen Ärzte
20. Mai 2019
Frankfurt am Main – Die Ver­tre­ter­ver­samm­lung der Kassenärztlichen Vereinigung (KV) Hessen hat die neue Bedarfsplanungsrichtlinie begrüßt, zugleich aber daran erinnert, dass die Richtlinie kein neues
Neue Bedarfsplanung allein verbessert Versorgung nicht
16. Mai 2019
Berlin – In Deutschland stehen demnächst 3.466 neue Sitze für Vertragsärztinnen und -ärzte zur Verfügung. Mit der neuen Bedarfsplanung, die der zuständige Gemeinsame Bundes­aus­schuss (G-BA) heute
3.466 neue Vertragsarztsitze in Deutschland möglich
16. Mai 2019
Kassel – Medizinische Versorgungszentren (MVZ), die nur ein Versorgungskonzept vorweisen, aber noch keinen konkreten Facharzt angestellt haben, der für die Versorgung bereitsteht, können bei einer
MVZ können ohne Arzt weiterhin keinen Vertragsarztsitz erhalten
16. Mai 2019
Berlin – Eine Mehrheit von niedergelassenen Ärzten (53 Prozent) berichtet, dass der Wert ihrer Praxis im Verlauf der Selbstständigkeit gesunken ist. Das geht aus einer bundesweiten Befragung von 1.008
LNS LNS

Fachgebiet

Anzeige

Weitere...

Aktuelle Kommentare

Archiv

NEWSLETTER