NewsÄrzteschaftÄZQ veröffentlicht neue Patienteninformation zum Schwarzen Hautkrebs
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Ärzteschaft

ÄZQ veröffentlicht neue Patienteninformation zum Schwarzen Hautkrebs

Freitag, 16. Mai 2014

Berlin –  Das Ärztliche Zentrum für Qualität in der Medizin (ÄZQ) hat eine neue Patienten­information zum Thema Hautkrebs herausgegeben. Auf zwei Seiten informiert die Broschüre „Schwarzer Hautkrebs – meist gut zu behandeln“ über Krankheitsverlauf, Untersuchungen und Behandlungsmöglichkeiten. Betroffene und Interessierte finden hier wichtige Fakten und praktische Tipps zum besseren Umgang mit der Erkrankung.

Im Gegensatz zum häufig auftretenden, jedoch meist harmlosen hellen Hautkrebs ist der schwarze Hautkrebs  seltener und gefährlicher. Er wird Melanom genannt und geht auf entartete Pigmentzellen zurück. Unbehandelt kann ein Melanom zum Tode führen. Frühzeitig behandelt, ist es aber meist heilbar. Im Jahr 2010 wurden in Deutschland bei etwa 19.000 Menschen Melanome festgestellt. Laut ÄZQ werden die meisten rechtzeitig entdeckt: Sechs von sieben Melanompatienten überleben den Krebs.

Anzeige

Das ÄZQ entwickelt im Auftrag von Kassenärztlicher Bundesvereinigung (KBV) und Bundesärztekammer (BÄK) Kurzinformationen für Patienten. © hil/aerzteblatt.de

Kommentare

Die Kommentarfunktion steht zur Zeit nicht zur Verfügung.
LNS
LNS

Fachgebiet

Stellenangebote

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER