Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Hochschulen

Bochum: Roboteranzug aktiviert Querschnittsgelähmte

Mittwoch, 21. Mai 2014

Bochum – Das Berufsgenossenschaftliche Universitätsklinikum Bergmannsheil führt derzeit klinische Studien mit dem japanischen Exoskelett-System Hybrid Assistive Limb (HAL) durch. Das Klinikum hatte dafür eigens ein „Zentrum für Neurorobotales Bewegungstraining“ (ZNB) gegründet.

Das futuristisch wirkende HAL-System (auch „Roboteranzug“ genannt) wird durch Nervenimpulse des Patienten gesteuert. Diese sind bei den Studienpatienten mit einem inkompletten Querschnitt nicht mehr ausreichend stark, um die betroffenen Gliedmaßen ausreichend zu bewegen.

Sie können aber von Sensoren auf der Haut wahrgenommen und über einen Computer als Bewegungsbefehle an die Elektromotoren des Exoskeletts weitergeleitet werden. Diese sorgen dann für eine Bewegung der Gelenke. „Wir möchten so die Muskelrest­funktionen aktivieren, ausbauen und die Patienten auf ein besseres Aktivitätsniveau bringen“, erklärt Thomas Schildhauer, Ärztlicher Direktor des Berufsgenossen­schaftlichen Universitätsklinikums Bergmannsheil.

In den laufenden Studien am ZNB möchte das Expertenteam unter anderem herausfinden, wie viel die Patienten idealerweise trainieren müssen und wie lange der Trainingseffekt anhält. Derzeit dauere ein Trainingszyklus drei Monate mit fünf Einheiten in der Woche. Die Ergebnisse seien bisher gut: „Unsere Patienten erreichen ein Aktivitätsniveau, mit dem sie besser in ihrem Alltag und in ihrem Umfeld agieren können. Und dadurch trainieren sie Bewegungsabläufe jeden Tag weiter“, erklärt Schildhauer.

Entwickelt wurde das HAL-System von Yoshiyuki Sankai von der Universität Tsukuba in Japan. Dort ist es bereits an vielen Kliniken im Einsatz, Gehbehinderte und Schlaganfallpatienten arbeiten mit dem System. © hil/aerzteblatt.de

Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Nachrichten zum Thema

14.09.17
Ottobock holt familienfremden Chef
Duderstadt – Der Prothesenhersteller Ottobock macht mit Oliver Scheel zum ersten Mal einen familienfremden Manager zum Vorstandschef. Am 15. Januar 2018 übernehme der 49-Jährige, der zuvor Partner und......
08.09.17
Teure Messgeräte aus Jenaer Hochschule gestohlen
Jena – In den vergangenen Monaten sind immer wieder teure medizinische Geräte aus Krankenhäusern gestohlen worden. Nun hat es auch die Labore der Ernst-Abbe-Hochschule in Jena getroffen. Dort wurden......
07.09.17
Augenuntersuchung könnte Alzheimer detektieren
Los Angeles – Durch eine spezielle Fluoreszenzkamera könnte es in Zukunft möglich sein, Alzheimer zu detektieren. In JCI Insight berichten Forscher um Koronyo-Hamaoui am Cedars-Sinai Medical Center......
05.09.17
„Baroreflex-Ver­stärker“: Implantat im Carotis-Sinus senkt Blutdruck
Utrecht – Ein Implantat, das über einen Katheter im Carotis-Sinus implantiert wird und die Signale der dort gelegenen Barorezeptoren verstärken soll, hat in einer ersten Phase-1-Studie im Lancet......
01.09.17
Brain-Compu­ter-Interface möglicherweise hilfreich in der Schlaganfall­rehabilitation
Adelaide – Ein Brain-Computer-Interface könnte dabei helfen, auch bei älteren Schlaganfällen die motorische Funktion über eine Aktivierung von sensomotorischen Schleifen zu verbessern. Entsprechende......
22.08.17
Zeiss Meditec übernimmt Software-Hersteller aus Texas
Jena – Der Jenaer Medizintechnik-Konzern Carl Zeiss Meditec, Tochter des baden-württembergischen Optik- und Elektronikkonzerns Carl Zeiss, hat ein Software-Unternehmen in den USA übernommen. Mit der......
18.08.17
Zahlreiche medizinische Geräte aus Kliniken gestohlen
Mainz – Krankenhäuser in Deutschland sind in den vergangenen Tagen erneut Opfer einer Serie von Diebstählen geworden. Die Diebe hatten es vor allem auf medizinische Geräte abgesehen. An der......

Fachgebiet

Anzeige

Themen suchen

A
Ä
B
C
D
E
F
G
H
I
K
L
M
N
O
Ö
P
Q
R
S
T
U
Ü
V
W
Y
Z
Suchen

Weitere...

Login

Loggen Sie sich auf Mein DÄ ein

E-Mail

Passwort

newsletter.aerzteblatt.de

Newsletter

Informieren Sie sich täglich (montags bis freitags) per E-Mail über das aktuelle Geschehen aus der Gesundheitspolitik und der Medizin. Bestellen Sie den kostenfreien Newsletter des Deutschen Ärzteblattes

Immer auf dem Laufenden sein, ohne Informationen hinterher zu rennen: Der tagesaktuelle Newsletter

Aktuelle Kommentare

Archiv

RSS

RSS

Die aktuellsten Meldungen als RSS-Feed. Mit einer geeigneten Software können Sie den Feed abonnieren.

Anzeige