NewsÄrzteschaftKBV auf gesamten Deutschen Ärztetag vor Ort – Freiberuflichkeit Kernthema
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Ärzteschaft

KBV auf gesamten Deutschen Ärztetag vor Ort – Freiberuflichkeit Kernthema

Donnerstag, 22. Mai 2014

Berlin – Die Kassenärztliche Bundesvereinigung (KBV) wird auf dem Deutschen Ärztetag Ende Mai anders als in den Vorjahren die ganze Zeit vor Ort sein und ein Forum für die Delegierten zur Verfügung stellen. Das hat der Vorstandsvorsitzende der KBV, Andreas Gassen, in einem Interview mit KV-On, dem Web-TV, der Kassenärztlichen Vereini­gungen, angekündigt.

„Außerdem eignet sich eine Ver­tre­ter­ver­samm­lung im Rahmen des deutschen Ärztetages natürlich besonders gut, um die Kernforderungen der niedergelassenen Ärzte noch einmal klar zu formulieren“, so Gassen. Ein wesentliches Thema sei die Freiberuflichkeit und der Wert der Freiberuflichkeit, betonte der KBV-Chef.

Anzeige

Auf der Agenda stehe außerdem das Thema der ambulanten Weiterbildung. „Da habe ich mittlerweile den Eindruck, dass wir da durchaus mit der Bundesärzte-kammer einen Konsens erzielen können“, sagte er. Zwar gebe es noch unterschiedliche Ideen zur Ausgestaltung in dem einen oder anderen Punkt, dennoch sei er optimistisch: „Es gibt doch Positionen, die sich in weiten Teilen angenähert haben“, so Gassen.

Der 117. Deutsche Ärztetag findet vom 27. bis 30. Mai in Düsseldorf statt. Die KBV-Delegierten treffen sich zu ihrer Ver­tre­ter­ver­samm­lung am 26. Mai. © hil/aerzteblatt.de

Themen:

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

21. September 2020
Berlin – Die Praxen der niedergelassenen Ärzte sind gut vorbereitet für die kommenden Wochen und das vermehrte Auftreten von Erkältungskrankheiten, grippalen Infekten und potenziellen COVID-19-Fällen.
SARS-CoV-2: KBV sieht niedergelassene Haus- und Fachärzte gut vorbereitet
18. September 2020
Berlin – Auch im vierten Quartal 2020 gelten aufgrund der Coronaviruspandemie zahlreiche Sonderregelungen in der ambulanten Versorgung. So können Videosprechstunden weiterhin unbegrenzt angeboten
Videosprechstunden bis Ende des Jahres unbegrenzt möglich
15. September 2020
Berlin – Gegen die Stimmen der Kassenärztlichen Bundesvereinigung (KBV) hat heute der Erweiterte Bewertungsausschuss (EBA) beschlossen, den Orientierungswert ab 1. Januar nur um 1,25 Prozent
Orientierungswert wird ab Januar um 1,25 Prozent angepasst – KBV enttäuscht
11. September 2020
Berlin – Eine über die Maskenfrage hinausreichende SARS-CoV-2-Strategie für die Herbst- und Wintermonate forderte Andreas Gassen, Vorstandsvorsitzender der Kassenärztlichen Bundesvereinigung (KBV), im
KBV-Vorstand mahnt SARS-CoV-2-Strategie für die Herbst- und Wintermonate an
11. September 2020
Berlin – Eine Zustimmung seitens der KBV-Ver­tre­ter­ver­samm­lung zur IT-Sicherheitsrichtlinie wird es ohne eine auskömmliche Finanzierung der resultierenden Kosten nicht geben. Dies bekräftige heute
Zustimmung der KBV-Ver­tre­ter­ver­samm­lung zur IT-Sicherheitsrichtlinie nur mit Finanzierung
10. September 2020
Berlin – Investitionen in die Digitalisierung müssten auch in die ambulante Versorgung fließen. Dies betonte heute Andreas Gassen, Vorstandsvorsitzender der Kassenärztlichen Bundesvereinigung (KBV).
KBV fordert finanzielle Förderung der Digitalisierung analog zu Krankenhäusern
2. September 2020
Berlin – Deutschland gilt im Vergleich als eines der Länder, das gut durch die Krise gekommen ist. Grund sei, dass das Gesundheitssystem viel breiter und diversifizierter als in vielen Ländern
LNS LNS

Fachgebiet

Stellenangebote

    Anzeige

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER