NewsÄrzteschaftÄrzte starten Kampagne zur Hautkrebs-Vorsorge
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Ärzteschaft

Ärzte starten Kampagne zur Hautkrebs-Vorsorge

Freitag, 23. Mai 2014

dpa

Berlin – Die Kassenärztliche Bundesvereinigung (KBV) und die Kassenärztlichen Vereinigungen (KVen) haben eine Präventionskampagne zum Thema Hautkrebs gestartet. Hintergrund ist, dass nur knapp jeder dritte Bundesbürger über 35 Jahre seinen Anspruch auf Hautkrebs-Früherkennung nutzt.

Früherkennung zu wenig genutzt
„Der Sommer steht vor der Tür und mit der Präventionsinitiative möchten wir darauf hinweisen, dass zur Hautkrebsvorsorge nicht nur der richtige Sonnenschutz gehört, sondern auch die regelmäßige Früherkennungs-Untersuchung“, sagte KBV-Vorstand Regina Feldmann. Das Vorsorge-Angebot werde jedoch zu wenig genutzt. „Dabei kann Hautkrebs sehr gut erkannt werden und ist im Frühstadium gut heilbar“, so Feldmann weiter.

Anzeige

Informationsblatt in fünf Fremdsprachen
Im Rahmen der Kampagne hat die KBV ein Plakat für das Wartezimmer und einen Patientenflyer erstellt, der alle wichtigen Informationen zusammenfasst. Der Flyer erklärt zum Beispiel detailliert, wie die Untersuchung abläuft und wie sich Patienten darauf vorbereiten können. Er steht auch als Informationsblatt in fünf Fremdsprachen zur Verfügung. Speziell für Ärzte gibt es außerdem eine Praxisinformation mit Tipps und Hinweisen für die Praxis.

Anspruch auf Hautkrebs-Check ab 35 alle zwei jahre
Der KBV zufolge haben gesetzlich Krankenversicherte ab 35 Jahren alle zwei Jahre Anspruch auf den Hautkrebs-Check. Die Früherkennungs-Untersuchung kann ein Hautarzt oder ein dafür qualifizierter Hausarzt durchführen. Nach einem ausführlichen Gespräch folgen eine Ganzkörperuntersuchung sowie eine abschließende Beratung. Die Kosten für den Hautkrebs-Check übernehmen die Krankenkassen – viele bieten laut KBV die Untersuchung auch öfter als alle zwei Jahre und bereits für jüngere Versicherte an. © hil/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

30. September 2019
Berlin – Die Zahl der registrierten Hautkrebsfälle in Deutschland ist in den vergangenen Jahren drastisch angewachsen. Das zeigt die Antwort der Bundesregierung auf eine Kleine Anfrage der Linken im
Zahl der Hautkrebsfälle drastisch gestiegen
16. August 2019
Berlin – Angesichts der Zunahme von Hautkrebserkrankungen will die Deutsche Krebshilfe die Aufklärung über die Gefahren verstärken. „Brutzelbraun als Schönheitsideal ist zwar out, aber es gibt immer
Krebshilfe will vermehrt über Gefahr von Hautkrebs aufklären
2. August 2019
Stuttgart/Mannheim – Nach einer Erhebung der KKH Kaufmännischen Krankenkasse ist die Zahl der Hautkrebserkrankungen innerhalb der vergangenen zehn Jahre gestiegen. 2017 erhielten nach KKH-Daten 87
Zahl der Hautkrebserkrankungen innerhalb der vergangenen zehn Jahre gestiegen
7. Juni 2019
Essen – Etwa ein Drittel der Patienten einer Phase-3-Studie mit fortgeschrittenem schwarzen Hautkrebs profitieren langfristig von einer Therapie mit Dabrafenib und Trametinib. Das zeigen Ergebnisse
Überlebensdaten bestätigen Wirksamkeit der Doppeltherapie bei schwarzem Hautkrebs
29. Mai 2019
Berlin – Alle zwei Jahre übernehmen die Krankenkassen die Kosten für ein Hautkrebsscreening beim Haus- oder Hautarzt für Erwachsene. Dieses Präventionsangebot würden jedoch nur erschreckend wenige
Nur jeder fünfte geht zur Hautkrebsfrüherkennung
9. Mai 2019
Berlin – Gesundheitserziehung und Hautkrebsprävention sollten bereits im frühen Kindesalter beginnen. Der Berufsverband der Deutschen Dermatologen (BVDD) fördert daher mit Unterstützung der Nationalen
Dermatologen beraten Kindergärten bei der Hautkrebsvorsorge
15. April 2019
Heidelberg – Eine künstliche Intelligenz (KI) ist mittlerweile bei gezielten Fragestellungen erfahrenen Medizinern in der Diagnostik überlegen. Diese Erfahrung mussten auch 157 Dermatologen aus 12
LNS

Fachgebiet

Anzeige

Weitere...

Aktuelle Kommentare

Archiv

NEWSLETTER