NewsHochschulenNeues Wahlpflichtfach „Maritime Medizin“ in Hamburg-Eppendorf
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Hochschulen

Neues Wahlpflichtfach „Maritime Medizin“ in Hamburg-Eppendorf

Mittwoch, 4. Juni 2014

Hamburg – Ein neues Lehrangebot können Studierende am Universitätsklinikum Ham­burg-Eppendorf (UKE) nutzen: das Wahlpflichtfach „Maritime Medizin“, entwickelt und angeboten vom Hamburger Zentralinstitut für Arbeitsmedizin und Maritime Medizin (ZFM). „Für uns als traditionsreiche Hamburger Institution ist die Maritime Medizin weit mehr als nur eine thematische Auseinandersetzung mit der Kreuzfahrtmedizin“, erläutert Volker Harth, Direktor des ZfAM. Ziel sei vielmehr, den angehenden Ärzte die gesundheitlichen Risiken in der Schifffahrt sowie im Hafen breit aufzeigen und ihnen Kenntnisse über die medizinische Versorgung an Bord zu vermitteln.

Das Dozententeam des ZfAM hat dazu zusätzlich vier Gastdozenten aus dem Schifffahrt­medizinischem Institut der Marine in Kiel sowie erfahrene Ärzten von Kreuzfahrtschiffen und nautische Offiziere verpflichtet. Sie sollen die Herausforderungen im Arbeitsalltag der Besatzungen der Kreuzfahrtschiffe und anderer Schiffstypen aus verschiedenen Perspektiven beleuchten. Im Rahmen der Veranstaltungen werden die Studierenden auch die Möglichkeit haben, Containerschiffe zu besuchen und an der medizinischen Seemannssprechstunde teilzunehmen.

Das ZfAM ist das weltweit einzige WHO Collaborating Center for the Health of Seafarers und übernimmt in dieser Eigenschaft Beratungsfunktionen für die Weltgesundheits­organisation (WHO), beispielsweise zur Trinkwasserhygiene auf Schiffen und zur medizinischen Ausrüstung von Handelsschiffen.

Anzeige

© hil/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS
NEWSLETTER