NewsÄrzteschaftVertragsärzte sind von ihrer Entscheidung zur Niederlassung überzeugt
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Ärzteschaft

Vertragsärzte sind von ihrer Entscheidung zur Niederlassung überzeugt

Mittwoch, 4. Juni 2014

dpa

Düsseldorf – Neun von zehn niedergelassenen Ärzten stehen hinter ihrer Entscheidung, die Klinik zu verlassen, und würden diese noch einmal so treffen. Vorbehalte gegen die Selbständigkeit stellen sich im Nachhinein oft als weniger gravierend heraus als angenommen. Das zeigt die Studie „Chance Niederlassung“, der Deutschen Apotheker- und Ärztebank (Apobank). Die Initiatoren befragten darin 414 angestellte und selbständige Apotheker, Ärzte, Zahnärzte und Tierärzte, die sich innerhalb der vergangenen fünf Jahre für oder gegen die Niederlassung entschieden haben.

„Die Studie zeigt, dass die Selbständigkeit viel Potenzial bietet. Sie ist finanziell attraktiv und gibt Raum, sich frei zu entfalten“, erläutert Georg Heßbrügge, Bereichsleiter Gesundheitsmärkte und -politik der Apobank.

Anzeige

Befragt nach den Faktoren, die ihre Entscheidung für die Selbständigkeit maßgeblich beeinflusst haben, nannten 90 Prozent der Studienteilnehmer die Gestaltungsmöglichkeiten, gefolgt von Selbstverwirklichung (83 Prozent), Arbeitszeitgestaltung (72 Prozent) und der Einkommenssituation (66 Prozent). Auch das Aufgabenspektrum (65 Prozent) und die Aussicht auf ein enges Verhältnis zum Patienten (64 Prozent) beeinflussten die Entscheidung zugunsten der Selbständigkeit.

Gegen die Selbständigkeit sprachen zum Zeitpunkt der Entscheidung vor allem das finanzielle Risiko (76 Prozent), die Arbeitsbelastung (63 Prozent), die Bürokratie (54 Prozent) und die unternehmerischen Aspekte der Selbständigkeit (46 Prozent). Knapp jeder Vierte gab an, keine geeignete Praxis oder Apotheke gefunden zu haben. © hil/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

23. Oktober 2020
Berlin – Mangelnde Ausstattung mit Schutzausrüstung, an das Infektionsgeschehen anzupassende Praxisabläufe, sich nahezu im Wochenrhythmus ändernde regulative Vorgaben, Bürokratiebelastung und eine
„Die wohnortnahe hausärztliche Versorgung bewährt sich in der Pandemie“
23. Oktober 2020
Berlin – Mangelnde Ausstattung mit Schutzausrüstung, an das Infektionsgeschehen anzupassende Praxisabläufe, sich nahezu im Wochenrhythmus ändernde regulative Vorgaben, Bürokratiebelastung und eine
„Wir ambulanten Ärzte sorgen dafür, dass die meisten Patienten gar nicht erst in die Klinik gehen müssen“
23. Oktober 2020
Berlin – Mangelnde Ausstattung mit Schutzausrüstung, an das Infektionsgeschehen anzupassende Praxisabläufe, sich nahezu im Wochenrhythmus ändernde regulative Vorgaben, Bürokratiebelastung und eine
„Kompliziert und nervig sind die immer neuen Codierungen und Abrechnungsmodalitäten.“
19. Oktober 2020
Hamburg – Trotz der COVID-19-Pandemie: Das Stimmungstief bei den niedergelassenen Ärzte, Zahnärzte und Psychologischen Psychotherapeuten scheint überwunden. Darauf weist der Medizinklimaindex (MKI)
Medizinklimaindex signalisiert positive Stimmung bei Niedergelassenen
8. Oktober 2020
Berlin – Vertreter verschiedener Gesundheitsberufe aus dem In- und Ausland schlagen ein neues gemeinsames Gelöbnis für Gesundheitsberufe im Geist des Hippokratischen Eids vor. In dem Bekenntnis, das
Ärzte und Wissenschaftler schlagen internationales gemeinsames Gelöbnis vor
6. Oktober 2020
Berlin – Der Ausschuss der Assistenzärzte im Hartmannbund und die Junge Pflege im Deutschen Berufsverband für Pflegeberufe (DBfK) wollen die Zusammenarbeit der unterschiedlichen Berufsgruppen im
Manifest für bessere Zusammenarbeit von Pflegekräften und Ärzten
27. August 2020
Düsseldorf – Zufrieden mit dem Geschäftsergebnis des ersten Halbjahres 2020 ist die Deutsche Apotheker- und Ärztebank (Apobank). Es sei ihr gelungen, trotz der Coronakrise einen Überschuss von 32,7
LNS LNS

Fachgebiet

Stellenangebote

    Anzeige

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER