NewsHochschulenUniklinik Dresden veröffentlicht Qualitätsergebnisse
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Hochschulen

Uniklinik Dresden veröffentlicht Qualitätsergebnisse

Dienstag, 10. Juni 2014

Dresden – Zum fünften Mal hat das Universitätsklinikums Carl Gustav Carus Dresden seine aus Routinedaten berechneten Qualitätsergebnisse veröffentlicht. Sie belegen nach Einschätzung der Klinik die stabile und gute Qualität des Hauses. Die Ergebnisse stammen aus der sogenannten IQM-Gruppenauswertung von 260 Kliniken in Deutsch­land, Österreich und der Schweiz, die sich der Initiative Qualitätsmedizin (IQM) ange­schlossen haben.

Insgesamt umfasst der IQM-Indikatorensatz 252 Qualitätskennzahlen für 50 relevante Krankheitsbilder und Behandlungsverfahren. „Die IQM-Werte zeigen unsere Stärken, machen aber auch deutlich, wo Optimierungspotenzial besteht. Ziel ist es, unseren Patienten die bestmögliche Qualität in der medizinischen Versorgung zukommen zu lassen und Behandlungsergebnisse weiter zu verbessern oder zu sichern“, sagte Michael Albrecht, Medizinischer Vorstand am Universitätsklinikum.

Anzeige

Die mittlerweile über fünf Jahre vorliegenden Daten gäben dem Universitätsklinikum einen guten Überblick darüber, wie sich die Qualitätsdaten in den einzelnen Bereichen entwickelten und wo es möglicherweise Handlungsbedarf gebe. „Unsere Ergebnisse veröffentlichen wir ganz bewusst. Diese konsequente Transparenz setzt Maßstäbe und ist für uns umso mehr Ansporn, um noch besser zu werden“ betonte Maria Eberlein-Gonska, Leiterin des Zentralbereichs Qualitäts- und Medizinisches Risikomanagement am Universitätsklinikum Carl Gustav Carus.

Vor allem das sogenannte IQM Peer Review Verfahren überzeuge immer mehr Kranken­häuser und Ärzte durch seinen konkreten Nutzen. Im Rahmen dieses Peer Review Verfahren komme ein externes Team bestehend aus drei bis vier Chefärzten in die Klinik und begutachte die Behandlungsprozesse in einem Bereich. Damit unter­stützten sich teilnehmende Kliniken aus Deutschland, Österreich und der Schweiz über Träger- und Ländergrenzen hinweg dabei, ihre Qualität zu verbessern. © hil/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

15. August 2019
Berlin – Die Bundesregierung will den Ländern bei Qualitätsmängeln in Krankenhäusern finanziell nicht unter die Arme greifen. Die Bundesregierung sei nicht der Auffassung, dass ein Mangel an
Bund will Länder bei Qualitätsmängeln in Kliniken nicht bezuschussen
14. August 2019
Berlin – Der AOK-Bundesverband und das Göttinger Institut für angewandte Qualitätsförderung und Forschung im Gesundheitswesen (aQua) aktualisieren derzeit ihr Qualitätsindikatorensystem für die
Überarbeitete Qualitätsindikatoren für die ambulante Versorgung
12. August 2019
Hennigsdorf – Berlin und Brandenburg wollen sich dafür einsetzen, dass das Projekt „QS-Notfall“ zur Qualitätssicherung in der Notfallversorgung von Patienten mit Herzinfarkt in die Regelversorgung
Herzinfarkt: QS-Notfall könnte Modell für Regelversorgung sein
9. Juli 2019
Berlin – Die KTQ GmbH wird Prozesse und Strukturen beim Qualitätsmanagementsystem „Kooperation für Transparenz und Qualität im Gesundheitswesen“ (KTQ) weiterentwickeln. Sie greift damit Impulse aus
KTQ will Qualitätsmanagementsystem weiterentwickeln
2. Juli 2019
Hannover – Wegen Personalmangels haben 34 Prozent der niedersächsischen Krankenhäuser im ersten Quartal 2019 Betten auf der Intensivstation sperren müssen. Dies ergab eine Umfrage der
Jedes dritte Krankenhaus in Niedersachsen muss Betten auf Intensivstation sperren
12. Juni 2019
Rostock – Bun­des­ge­sund­heits­mi­nis­ter Jens Spahn (CDU) hat für das zweite Halbjahr eine Diskussion über die Qualität im Gesundheitswesen angekündigt. „Ich bin mit dem, was wir bis jetzt an
Spahn kündigt Krankenhäusern Konsequenzen bei Qualitätsproblemen an
7. Juni 2019
Erfurt – Thüringer Krankenhäuser sollen ein Jahr Zeit bekommen, um bestimmte bundesweite Qualitätsstandards umzusetzen. Auf diese Übergangsfrist haben sich die Fraktionen von Linke, SPD und Grüne
LNS

Fachgebiet

Anzeige

Weitere...

Aktuelle Kommentare

Archiv

NEWSLETTER