NewsHochschulenErste nordrhein-west­fälische Ambulanz für Pädophile in Düsseldorf
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Hochschulen

Erste nordrhein-west­fälische Ambulanz für Pädophile in Düsseldorf

Freitag, 13. Juni 2014

Düsseldorf – Das bundesweit erfolgreiche Präventionsprojekt „Kein Täter werden“ bietet über die neue Düsseldorfer Ambulanz ab sofort Männern mit pädophiler Neigung auch in Nordrhein-Westfalen therapeutische Hilfe an. Gefördert wird die Ambulanz durch das Land NRW, das Ministerium für Wissenschaft, Innovation und Forschung sowie das Universitätsklinikum Düsseldorf, an das sie organisatorisch angebunden ist. Weitere Einrichtungen existieren in Berlin, Leipzig, Stralsund, Hannover, Kiel, Hamburg, Regensburg und Gießen.

Ziel des Präventionsprojektes ist es, Sexualstraftaten an Kindern sowie den Konsum von Missbrauchsabbildungen bereits im Vorfeld zu verhindern. Männer, die auf Kinder gerichtete sexuelle Fantasien bei sich feststellen, aber keinesfalls Übergriffe begehen wollen, können sich für eine Therapie in der Ambulanz melden.

Anzeige

„Mit dem Therapieangebot leisten wir einen wichtigen Beitrag zur Prävention. Wir erreichen gefährdete Männer, bevor sie Übergriffe begehen und schützen damit potentielle Opfer“, unterstrich Wissenschaftsministerin Svenja Schulze. Das Ministerium unterstützt das Düsseldorfer Angebot mit 360.000 Euro für den Zeitraum von zunächst drei Jahren. © hil/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

17. Juni 2019
Ferney-Voltaire – Der Weltärztebund (WMA) hat die Ärzte in der Türkei in einem offenen Brief ermutigt und die Repressalien des Staates kritisiert. Der Präsident des Weltärztebundes, Frank Ulrich
Weltärztebund ermutigt verurteilte Ärzte in der Türkei
17. Juni 2019
Neu Delhi – Wegen häufiger gewaltsamer Übergriffe von Patienten und deren Angehörigen sind in Indien heute zehntausende Ärzte in einen landesweiten Streik getreten. Die Mediziner wollten bis morgen
Ärzte in Indien streiken wegen Gewalt gegen Mediziner
12. Juni 2019
London – Eine britische Aufsichtsbehörde hat die Hilfsorganisation Oxfam für ihren Umgang mit dem Missbrauchsskandal in Haiti nach dem Erdbeben von 2010 gerügt. In einem Untersuchungsbericht der
Britische Behörde kritisiert Oxfam für Umgang mit Missbrauch in Haiti
11. Juni 2019
Berlin – Sexueller Missbrauch kann auch durch Ärzte und Pflegefachkräfte in Krankenhäusern stattfinden. Kliniken und Ärzte mahnten daher am vergangenen Freitag gemeinsam mehr Konzepte zum Schutz vor
Mehr Krankenhäuser brauchen Schutzkonzepte zur Prävention von sexueller Gewalt
29. Mai 2019
Hamburg – Die Hamburger Frauenhäuser haben im vergangenen Jahr 286 Frauen Zuflucht geboten. Das waren fünf Prozent weniger als 2017, als die fünf Häuser 301 Bewohnerinnen zählten. Zusammen mit den
Frauenhäuser in Hamburg ausgelastet
20. Mai 2019
Frankfurt am Main – Der Leiter der Forschergruppe, die im vergangenen Herbst eine wissenschaftliche Studie über sexuellen Missbrauch in der katholischen Kirche vorlegt hat, hält die
Aufarbeitung von Missbrauch in katholischer Kirche unzureichend
8. Mai 2019
Frankfurt am Main – Der Deutsche Fußballbund (DFB) unterstützt die unabhängige Kommission zur Aufarbeitung sexuellen Kindesmissbrauchs im Sport. Dies teilte der DFB heute in Frankfurt am Main mit. Die
LNS

Fachgebiet

Anzeige

Weitere...

Aktuelle Kommentare

Archiv

NEWSLETTER