Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Vermischtes

Demenz-Versorgung auch im ambulanten Bereich verbessern

Dienstag, 17. Juni 2014

Hannover – Die Versorgungsangebote für Demenzkranke im stationären und im ambu­lanten Bereich zu verbessern hat Niedersachsens Sozial- und Gesundheits­ministerin Cornelia Rundt (SPD) gefordert. „Mit der zunehmenden Zahl demenzkranker Menschen steigen auch die spezifischen Anforderungen an die Pflege und Versorgung dieses Personenkreises“, sagte die Ministerin bei der Vorstellung einer Broschüre zum Versor­gungsangebot von Demenzkranken in Niedersachsen.

Durch eine verbesserte Kurzzeit- und Verhinderungspflege oder die Aufnahme der De­menz in einen neuen Pflegebedürftigkeitsbegriff wolle der Bund die Lage der Demenz-Erkrankten und ihrer Familien verbessern, erläuterte die Ministerin. Dabei dürfe aber nicht einseitig der Betreuungsschlüssel im stationären Bereich verbessert werden, sondern auch der ambulante Bereich müsse gestärkt werden, so Rundts Forderung an den Bund: „Gerade hier können wir Angehörige ganz gezielt entlasten und es wird den Betroffenen die Möglichkeit gegeben, in ihrer vertrauten Umgebung zu bleiben“, betonte sie.

Sie zeigte sich beeindruckt von der Vielfalt des Angebots, dass in Niedersachsen bereits besteht. Menschen mit Demenz lebten keineswegs permanent in Angst und Schrecken, das zeigten wissenschaftliche Studien, so Rundt: „Viele der Erkrankten finden immer aufs Neue Freude am Leben, wenn ihnen Teilhabe am gesellschaftlichen Leben gewährt wird. Die Herausforderung ist, die Ressourcen dieser Menschen zu erkennen, ihre Interessen anzusprechen und so eine Atmosphäre zu schaffen, in der Selbstbewusstsein entstehen kann“, so die Ministerin.

Die Broschüre „Menschen mit Demenz – Teilhabe durch besondere Projekte in Niedersachsen“ beruht auf einer Umfrage der Alzheimer Gesellschaft Niedersachsen in Zusammenarbeit mit der Landesvereinigung für Gesundheit und der Akademie für Sozialmedizin Niedersachsen. © hil/aerzteblatt.de

Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Nachrichten zum Thema

15.06.17
Morbus Alzheimer: Amyloide in PET und Liquor gehen kognitiven Einschränkungen voraus
San Diego – Gesunde ältere Erwachsene mit dem Nachweis von Amyloiden in Positronen-Emissions-Tomographie oder Liquor entwickelten in einer prospektiven Kohortenstudie im amerikanischen Ärzteblatt......
31.05.17
Alzheimer­gesellschaft plädiert für nationalen Aktionsplan Demenz
Berlin – Nachdem die Weltgesundheitsversammlung in Genf am 29. Mai einen globalen Aktionsplan Demenz verabschiedet hat, fordert die Deutsche Alzheimergesellschaft (DAlzG) einen solchen Plan auch für......
16.05.17
Untergewicht wahrscheinlich kein Auslöser für Demenz
Kopenhagen – Ein zu niedriges Körpergewicht scheint kein direkter Auslöser einer Demenz zu sein. Davon gehen Forscher der Universität Kopenhagen aus, die mit Arbeitsgruppenleiterin Ruth Frikke-Schmidt......
03.05.17
Chicago – Wie sensibel Menschen auf degenerative Schädigungen des Gehirns reagieren, könnte von der genetischen Prädisposition abhängen. Forscher des Rush Alzheimer’s Disease Center um David Benett......
24.04.17
Framingham-Studie sieht Süßstoff als Schlaganfall- und Demenzrisiko
Boston – Zwei neue Analysen der Framingham Heart Studie stellen die Sicherheit von Süßgetränken infrage, vor allem wenn sie mit künstlichen Süßstoffen versetzt sind. Laut einer Publikation in Stroke......
19.04.17
Berlin – Mit einem Projekt „Wissenstransfer: Demenzsensibles Krankenhaus“ engagiert sich der Deutsche Evangelische Krankenhausverband für demenzsensible Strukturen in Krankenhäusern. Schirmherr des......
19.04.17
Hamm/Winterberg – Ein Krankenhaus in Winterberg muss etwa 93.300 Euro Schadenersatz für eine demente Patientin zahlen, die aus dem Fenster geklettert und in die Tiefe gestürzt war. Wie das......

Fachgebiet

Anzeige

Themen suchen

A
Ä
B
C
D
E
F
G
H
I
K
L
M
N
O
Ö
P
Q
R
S
T
U
Ü
V
W
Y
Z
Suchen

Weitere...

Login

Loggen Sie sich auf Mein DÄ ein

E-Mail

Passwort

newsletter.aerzteblatt.de

Newsletter

Informieren Sie sich täglich (montags bis freitags) per E-Mail über das aktuelle Geschehen aus der Gesundheitspolitik und der Medizin. Bestellen Sie den kostenfreien Newsletter des Deutschen Ärzteblattes

Immer auf dem Laufenden sein, ohne Informationen hinterher zu rennen: Der tagesaktuelle Newsletter

Aktuelle Kommentare

Archiv

RSS

RSS

Die aktuellsten Meldungen als RSS-Feed. Mit einer geeigneten Software können Sie den Feed abonnieren.

Anzeige