NewsÄrzteschaftSchnelle Überweisung in Bremen
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Ärzteschaft

Schnelle Überweisung in Bremen

Montag, 23. Juni 2014

Bremen – In dringenden Fällen sollen Patienten in Bremen ab 1. Juli innerhalb von fünf Tagen einen Termin beim Facharzt bekommen. Eine entsprechende Vereinbarung hat die Kassenärztliche Vereinigung Bremen (KVHB) hat mit der AOK Bremen/Bremerhaven, der IKK gesund plus und der hkk geschlossen. Sie gilt in Bremen für alle Hausärzte, die an der hausarztzentrieten Versorgung teilnehmen, für Fachärzte und für Patienten, die bei den genannten Krankenkassen versichert sind.

Die Vereinbarung sieht vor, dass der Hausarzt für seinen Patienten nach eingehender Diagnostik und Behandlung einen Termin bei dem mitbehandelnden Facharzt vereinbart. Der Facharzt wiederum verpflichtet sich, den Patienten innerhalb von höchstens fünf Arbeitstagen zu übernehmen und mit der weiterführenden Diagnostik und Behandlung zu beginnen.

Anzeige

Die Vereinbarung gilt laut KVHB allerdings nur für besonders dingende Fälle. Dazu zählen unter anderem hochakute Erkrankungen, drohende irreversiblen Gesundheits­schäden, zunehmende oder anhaltende Verschlechterung des Gesundheitszustandes sowie andauernde Arbeitsunfähigkeit. Zudem müssen der überweisende Hausarzt und der mitbehandelnde Facharzt gemeinsam das Vorliegen der Dringlichkeit feststellen. © hil/aerzteblatt.de

Themen:

Kommentare

Die Kommentarfunktion steht zur Zeit nicht zur Verfügung.
LNS
LNS

Fachgebiet

Stellenangebote

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER