NewsÄrzteschaftNephrologen starten Präventionskampagne
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Ärzteschaft

Nephrologen starten Präventionskampagne

Donnerstag, 26. Juni 2014

Berlin – Eine Kampagne zur Nierengesundheit haben die Nephrologen in Deutschland gestartet. Sie soll unter dem Motto „Ihre Nieren liegen uns am Herzen“ das Bewusstsein für Prävention und für die Situation nierenkranker Menschen schärfen sowie das Fachgebiet der Nephrologie bekannter machen.

„Die nephrologische Versorgung in Deutschland ist von einer hohen Qualität gekennzeichnet. Wer heute an einer Nierenerkrankung leidet, kann damit rechnen, bestens behandelt zu werden, unabhängig vom Wohnort und auf dem neuesten Stand der Wissenschaft“, erklärte Ulla Schmidt (SPD), Bundestagsvizepräsidentin und ehemalige Bundesministerin für Gesundheit zum Start der Kampagne anlässlich des neunzigsten Geburtstages der Dialyse.

„Nephrologen sind nicht nur hochspezialisierte Fachärzte, sondern ebenso Disease-Manager. Weil Nierenerkrankungen immer Auswirkungen auf den gesamten menschlichen Organismus haben, denken und behandeln Nephrologen interdisziplinär und kooperieren eng mit Hausärzten, Diabetologen, Kardiologen und Geriatern“, sagte Jürgen Floege, Präsident der Deutschen Gesellschaft für Nephrologie (DGfN).

Anzeige

Doch trotz der guten Behandlungsmethoden gebe es keinen Grund zur Entwarnung. Denn Volkskrankheiten wie Diabetes oder Bluthochdruck, die auf dem Vormarsch seien, schädigten auch die Niere. „Wir als Nephrologen möchten die Bevölkerung umfassend aufklären, denn viele Warnhinweise des Körpers werden nicht in Verbindung mit Erkrankungen der Nieren gebracht“, so Floege.

Die auf der Festveranstaltung vor gestellten Kampagnenmotive zeigen Menschen, die trotz Nierenerkrankungen im Leben stehen – zum Beispiel Maya Hügle. Die 58-jährige Aachenerin ist seit ihrem 19. Lebensjahr auf eine Nierenersatztherapie angewiesen.

Die Kampagne wird vom Verband Deutsche Nierenzentren (DN) e. V., der Deutschen Gesellschaft für Nephrologie (DGfN), vom KfH Kuratorium für Dialyse und Nieren-transplantation e. V. und der PHV Patienten-Heimversorgung Gemeinnützige Stiftung getragen. © hil/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Fachgebiet

Anzeige

Weitere...

Aktuelle Kommentare

Archiv

NEWSLETTER