NewsPolitikErsatzkassen richten Online-Hilfe für pflegende Angehörige ein
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Politik

Ersatzkassen richten Online-Hilfe für pflegende Angehörige ein

Montag, 30. Juni 2014

Berlin – Eine Online-Beratung für pflegende Angehörige haben die Techniker Krankenkasse, die Barmer GEK und die DAK-Gesundheit eingerichtet. Das Portal „www.pflegen-und-leben.de“ soll die Angehörigen bei schwierigen Situationen in der Pflege unterstützen. Es bietet Hinweise zu häufigen seelischen Belastungen im Pflegealltag. Tipps, wie pflegende Angehörige sich die Kraft und Energie für ihren Alltag erhalten können und entspannende Übungen zum Anhören. Darüber hinaus können die Angehörigen von Pflegebedürftigen Rat bei besonders geschulten Psychologen suchen.

Wer das neue Angebot nutzen möchte, gelangt über die Internetseiten seiner Kranken- beziehungsweise Pflegekasse auf das Portal. Dort genügt es, ein Postfach einzurichten. Wann immer es zeitlich passt, können die Ratsuchenden ihre Sorgen und Nöte beschreiben.

Anzeige

„Allein die Chance, belastende Dinge aufzuschreiben statt sie aussprechen zu müssen, ist für viele Menschen sehr erleichternd“, meinen die Macher des Portals. Wer möchte, kann sich bis zu einem halben Jahr persönlich beraten lassen. Die Antworten der Psychologen kommen innerhalb weniger Werktage. Diese Beratung ist nach Angaben der Kassen kostenlos, anonym und datensicher.

© hil/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

23. Januar 2019
Dresden – Pflegebedürftige und pflegende Angehörige in Sachsen sollen nach dem Willen einer fraktionsübergreifenden Landtagskommission finanziell stärker entlastet werden. In dem rund 400 Seiten
Kommission in Sachsen schlägt finanzielle Entlastung für Pflegebedürftige vor
22. Januar 2019
Köln – Wissenschaftlerinnen der Technischen Hochschule (TH) Köln, der Universität Duisburg-Essen und der Fachhochschule Bielefeld haben auf Basis qualitativer Befragungen fünf typische Gruppen von
Wie pflegende Angehörige ihren Alltag bewältigen
14. Januar 2019
München – Pflegebedürftige und ihre Angehörigen bekommen mehr Unterstützung vom Freistaat Bayern. Seit Anfang des Jahres könnten beispielsweise auch Sozialpädagogen oder Pflegekräfte haushaltsnahe
Pflege zu Hause wird besser unterstützt
9. Januar 2019
Berlin – Über 1,7 Millionen pflegebedürftige Menschen werden in Deutschland ausschließlich durch Angehörige versorgt. Laut einer Studie des Zentrums für Qualität in der Pflege (ZQP) berichteten 47
Neue Handlungsempfehlungen gegen Gewalt in der häuslichen Pflege
27. Dezember 2018
Berlin – Der Sozialverband VdK fordert eine bezahlte Auszeit für pflegende Angehörige und Freunde – nach dem Vorbild von Elternzeit und Elterngeld. Die Betreuung von Menschen zu Hause durch Angehörige
Sozialverband VdK plädiert für „Pflegezeit“ und „Pflegegeld“
21. Dezember 2018
Berlin – Für Familien, die über Weihnachten schwerkranke und sterbende Menschen pflegen, gibt es von diesem Sonntag bis zum 1. Januar eine bundesweite Telefon-Hotline. Unter der Nummer 0175-4417230
Feiertags-Hotline für Familien schwerkranker Menschen
13. Dezember 2018
Halle – In Sachsen-Anhalt fühlen sich viele Pflegende bis an die Belastungsgrenze erschöpft und leiden verstärkt unter gesundheitlichen Folgen. So hätten 59 Prozent Rückenbeschwerden, geht aus dem
LNS
NEWSLETTER