NewsHochschulenMentorium Allgemeinmedizin bietet praktische Einblicke in den Hausarztberuf
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Hochschulen

Mentorium Allgemeinmedizin bietet praktische Einblicke in den Hausarztberuf

Freitag, 4. Juli 2014

Essen – Mit einen neuen Angebot will das Universitätsklinikum Essen (UK Essen) dem steigenden Hausarztmangel begegnen. Das Mentorium Allgemeinmedizin soll angehenden Medizinern bereits während ihrer Ausbildung die Aufgaben eines Allgemeinmediziners nahe bringen und ihnen wichtige ärztliche Kompetenzen vermitteln.

„Wir möchten dazu beitragen, die hausärztliche Versorgung zu sichern, indem wir unsere Studierenden für das Fach Allgemeinmedizin begeistern“, erklärt Stefan Gesenhues, Direktor des Instituts für Allgemeinmedizin. Dabei setzt die Klinik auf intensive Beratung und praktische Anschauung. „Unsere Studierenden können sich ihre persönliche Paten-Praxis aussuchen und dort den Berufsalltag eines Hausarztes kennenlernen“, so Gesenhues.

So können die angehenden Mediziner beispielsweise „eigene“ Patienten über einen längeren Zeitraum betreuen und häufige ambulante Behandlungsanlässe praktisch vertiefen. Aber auch das Fehlermanagement in der ärztlichen Tätigkeit, die Schnittstelle zwischen Praxis und Klinik und ein sinnvolles Medikamentenmanagement werden thematisiert.

Anzeige

Neben den medizinischen Themen geht es auch um Ökonomie. Die Vorstellung, als Allgemeinmediziner einmal eine eigene Praxis zu führen, schreckt viele angehende Ärzte ab: „Als Selbstständiger muss man sich und seine Praxis organisieren und auf wirtschaftlich solide Beine stellen“, unterstreicht Gesenhues.

Das Mentorium Allgemeinmedizin richtet sich an Studierende der Humanmedizin aller Semester. Ein Einstieg in das Programm ist in jedem Studienabschnitt möglich. © hil/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

2. Juli 2020
Berlin – In der Hochphase der Coronapandemie haben die niedergelassenen Ärzte mehr Hausbesuche gemacht als in der gleichen Zeit im Vorjahr. Das geht aus einer vorläufigen Datenanalyse des
Zahl der Hausbesuche in der Coronakrise gestiegen
2. Juli 2020
Stuttgart – Die Prüfung zum Allgemeinmediziner war 2019 in Baden-Würtemberg die häufigste Facharztprüfung. Das geht aus der aktuellen Ärztestatistik 2019 der Lan­des­ärz­te­kam­mer hervor, die jetzt
Allgemeinmedizin häufigste Facharztprüfung in Baden-Württemberg
26. Juni 2020
Berlin – Die Kassenärztliche Bundesvereinigung (KBV) hat ihre Forderung nach einer besseren Vergütung von Hausbesuchen erneut unterstrichen und die Preispolitik der Kassen scharf kritisiert: Mit 23
KBV fordert bessere Bezahlung ärztlicher Hausbesuche
23. Juni 2020
München – Eine höhere Vergütung von Hausbesuchen mahnt die Kassenärztliche Vereinigung (KV) Bayerns an. Laut dem Vorstand der KV ist die Blockadehaltung der Krankenkassen „kontraproduktiv für eine
KV Bayerns mahnt höhere Vergütung von Hausbesuchen an
16. Juni 2020
Berlin – Hausbesuche müssen besser vergütet werden. Diese Forderung stellen Kassenärztliche Bundesvereinigung (KBV) und Kassenärztliche Vereinigungen (KVen) schon seit geraumer Zeit immer wieder. Doch
Höherbewertung von Hausbesuchen weiterhin nicht in Sicht
11. Juni 2020
Köln – Eine rigorose Fehleranalyse bezüglich der aktuellen Störungen beim Onlineabgleich der Versichertenstammdaten über die Tele­ma­tik­infra­struk­tur (TI) fordert Ulrich Weigeldt, Bundesvorsitzender des
TI-Störungen: Hausärzteverband fordert Fehleranalyse
9. Juni 2020
Mainz – Immer mehr Mediziner in Rheinland-Pfalz bilden sich zum Facharzt für Allgemeinmedizin fort. Das hat die Lan­des­ärz­te­kam­mer Rheinland-Pfalz mitgeteilt. Demnach waren unter den 565 Medizinern,
LNS LNS

Fachgebiet

Stellenangebote

    Anzeige

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER