NewsPolitikFachkräftemangel: Pflegeverband in Thüringen setzt auf Ausbildungsumlage
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Politik

Fachkräftemangel: Pflegeverband in Thüringen setzt auf Ausbildungsumlage

Freitag, 11. Juli 2014

Erfurt – Der Bundesverband privater Anbieter sozialer Dienste (bpa) Thüringen hat eine Ausbildungsumlage vorgeschlagen, um dem Fachkräftemangel im Land entgegen­zuwirken. Sie soll es möglichst vielen Betrieben erlauben, Pflegekräfte auszubilden. Hintergrund sind aktuelle Studien, nach denen die Pflegeeinrichtungen in Thüringen in den kommenden Jahren mehrere Tausend zusätzliche Fachkräfte benötigen, um ihren hohen Qualitätsstandard zu halten.

„Wir haben die Ausbildungszahlen erheblich gesteigert, wir unterstützen Umschulungen und Weiterbildungen, wir bemühen uns um ausländische Fachkräfte und betreiben Werbung für den Beruf – landauf, landab“, erklärte die Vorsitzende des bpa Thüringen, Margit Benkenstein. „Allerdings können wir es uns schlicht nicht länger leisten, dass die Pflegevergütung, ambulant wie stationär, bis zu 30 Prozent niedriger ist als in den westlichen Nachbarländern“, verwies Benkenstein. So könnten in Thüringen keine konkurrenzfähigen Gehälter gezahlt werden, um die Abwanderung zu stoppen.

Anzeige

Der bpa Thüringen fordert deshalb kurzfristig deutlich höhere Pflegevergütungen und Gehälter für die Beschäftigten. Gleichzeitig soll die Zulassung von Altenpflegehelferinnen zur Weiterbildung zur Fachkraft unbürokratischer laufen „Und Thüringen muss endlich das Schulgeld an privaten Altenpflegeschulen abschaffen“, sagte Benkenstein. © hil/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

18. Oktober 2019
Düsseldorf – Das Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales und Verantwortliche der Pflege haben die Budgetverhandlungen zur neuen generalistischen Pflegeausbildung abgeschlossen. Damit ist die
Finanzierung der neuen Pflegeausbildung in Nordrhein-Westfalen steht
18. Oktober 2019
Hannover – Schulabgänger aus Niedersachsen sollen mithilfe einer neuen Internetseite künftig einfacher einen Ausbildungsplatz in der Pflege finden. Die Homepage „Pflege-Helden.info“ listet
Ausbildungsallianz Niedersachsen will angehende Azubis in die Pflege bringen
14. Oktober 2019
Stuttgart – 2.500 zusätzliche Plätze in der Kurzzeit- und Tagespflege sind aus Sicht der SPD in Baden-Württemberg notwendig. Sie möchte, dass über fünf Jahre jährlich 500 neue Plätze geschaffen und
SPD will zusätzliche Plätze in der Kurzzeit- und Tagespflege für Baden-Württemberg
14. Oktober 2019
Berlin – Lediglich jede achte Teilzeitpflegekraft kann sich vorstellen, ihre Arbeitszeit aufzustocken. Das ist das Ergebnis einer Umfrage des Deutschen Berufsverbands für Pflegeberufe (DBfK), die dem
Aufstockung nur für wenige Teilzeitpflegekräfte denkbar
11. Oktober 2019
Hamburg – Pflegekräfte stehen unter erheblichem Druck. Das ist das Ergebnis einer Studie des Neuropsychiatrischen Zentrums Hamburg. Demnach macht den Pflegekräften neben der hohen emotionalen
Mangelnde Arbeitsorganisation stresst Pflegekräfte
9. Oktober 2019
Berlin – Der Finanzausgleich zwischen den Krankenkassen soll neu geregelt werden. Die Krankenhäuser in Deutschland bekommen kurzfristig mehr Geld. Beides hat das Bundeskabinett heute in Berlin
Kabinettsbeschluss: Mehr Geld für Kliniken und Krankenkassenreform
9. Oktober 2019
Augsburg – Krankenhäuser, Ärzte und die Opposition haben erneut die von Bun­des­ge­sund­heits­mi­nis­ter Jens Spahn (CDU) verordneten Mindestvorgaben zum Pflegepersonal kritisiert und vor Problemen bei
LNS LNS

Fachgebiet

Anzeige

Weitere...

Aktuelle Kommentare

Archiv

NEWSLETTER