NewsHochschulenMedizinerausbildung in Ostwestfalen-Lippe startet 2016/2017
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Hochschulen

Medizinerausbildung in Ostwestfalen-Lippe startet 2016/2017

Freitag, 18. Juli 2014

Bochum – Ab dem Wintersemester 2016/17 sollen 60 Medizinstudierende im klinischen Studienabschnitt vom siebten bis zehnten Semester in Krankenhäusern in Ostwest­falen-Lippe studieren. Im Augenblick läuft die Auswahl der Krankenhäuser, die sich daran beteiligen können. „Das offene und transparente Auswahlverfahren, das einzig in der Hand der Ruhr-Universität Bochum (RUB) liegt, hat damit begonnen“, hieß es von der Hochschule.

Die bis Ende 2014 ausgewählten klinischen Einrichtungen schließen einen Koopera­tionsvertrag mit der RUB, der den Status als Universitätsklinik und die beiderseitigen Rechte und Pflichten regelt. Die Mediziner studieren dabei nach dem sogenannten Bochumer Modell, das bereits seit 1977 besteht.

Anzeige

Es ermöglicht Medizinstudierenden, ihre klinische Ausbildung in benachbarten Kranken­häusern zu absolvieren. „Es handelt sich dabei um eine vollwertige universitäre Aus­bildung an der RUB“, betonte die Leitende Verwaltungsdirektorin Rhena Beck­mann-Fuchs gegenüber dem Deutschen Ärzteblatt. Die Hochschule erweitere dafür ihre Studienplätze im klinischen Abschnitt um 60 und die Erstsemesterzahlen um 30.

Ziel der Kooperation zwischen der RUB und der Region OWL ist, den Ärztebedarf zu sichern und den insbesondere in den ländlichen Regionen zu erwartenden Versorgungsproblemen entgegenzutreten. © hil/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

25. September 2020
Stuttgart – Nach langen Diskussionen bringt die grün-schwarze Landesregierung in Baden-Württemberg die Landarztquote auf den Weg. Am Dienstag soll nach jetzigem Stand eine entsprechende
Landarztquote in Baden-Württemberg wird konkret
25. September 2020
Magdeburg – An Sachsen-Anhalts Universitäten könnten künftig Plätze für Studierende reserviert werden, die sich verpflichten, Amtsarzt zu werden. Er werde sich dafür einsetzen, eine entsprechende
Sachsen-Anhalt will Studienplätze für Amtsärzte reservieren
17. September 2020
Ulm/Freiburg – Ein Lehrforschungsteam um Stefan Britsch von der Universität Ulm hat das E-Learning-Angebot für den Histologiekurs im Medizinstudium neu gestaltet und erweitert. Das Angebot mit dem
Ulmer Anatomen erweitern Histologie-App
15. September 2020
München – Mehr Medizinstudienplätze, mehr Kinderkrankentage für Eltern, geringere Unternehmens- und Energiesteuern, das Aus für den Soli: Mit diesen und weiteren Forderungen hat sich die Landtags-CSU
CSU fordert mehr Medizinstudienplätze
15. September 2020
Berlin – Das Training von zwischenmenschlichen Fähigkeiten, die sogenannten Human Factors, spielen in der Ausbildung und in den Kliniken noch immer eine untergeordnete Rolle. Das kritisiert die
Zwischenmenschliche Fähigkeiten kommen in Studium und Weiterbildung zu kurz
14. September 2020
Berlin – Das Land Brandenburg hat mit den konkreten Planungen zum Aufbau einer Universitätsmedizin in Cottbus im Rahmen einer „Modellregion Gesundheit Lausitz“ begonnen. Unterstützt wird die
Konzeptionierung der Universitätsmedizin Cottbus gestartet
8. September 2020
Jena – Die Lan­des­ärz­te­kam­mer Thüringen (LÄK) hat zu einer verstärkten Initiative gegen den Ärztemangel aufgerufen. „Nach wie vor ist die Lage in Thüringer Krankenhäusern, Praxen, aber auch Behörden
LNS

Fachgebiet

Stellenangebote

    Anzeige

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER