NewsHochschulenMedizinerausbildung in Ostwestfalen-Lippe startet 2016/2017
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Hochschulen

Medizinerausbildung in Ostwestfalen-Lippe startet 2016/2017

Freitag, 18. Juli 2014

Bochum – Ab dem Wintersemester 2016/17 sollen 60 Medizinstudierende im klinischen Studienabschnitt vom siebten bis zehnten Semester in Krankenhäusern in Ostwest­falen-Lippe studieren. Im Augenblick läuft die Auswahl der Krankenhäuser, die sich daran beteiligen können. „Das offene und transparente Auswahlverfahren, das einzig in der Hand der Ruhr-Universität Bochum (RUB) liegt, hat damit begonnen“, hieß es von der Hochschule.

Die bis Ende 2014 ausgewählten klinischen Einrichtungen schließen einen Koopera­tionsvertrag mit der RUB, der den Status als Universitätsklinik und die beiderseitigen Rechte und Pflichten regelt. Die Mediziner studieren dabei nach dem sogenannten Bochumer Modell, das bereits seit 1977 besteht.

Anzeige

Es ermöglicht Medizinstudierenden, ihre klinische Ausbildung in benachbarten Kranken­häusern zu absolvieren. „Es handelt sich dabei um eine vollwertige universitäre Aus­bildung an der RUB“, betonte die Leitende Verwaltungsdirektorin Rhena Beck­mann-Fuchs gegenüber dem Deutschen Ärzteblatt. Die Hochschule erweitere dafür ihre Studienplätze im klinischen Abschnitt um 60 und die Erstsemesterzahlen um 30.

Ziel der Kooperation zwischen der RUB und der Region OWL ist, den Ärztebedarf zu sichern und den insbesondere in den ländlichen Regionen zu erwartenden Versorgungsproblemen entgegenzutreten. © hil/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

19. Juli 2019
Berlin – Vertreter der Bundesvertretung der Medizinstudierenden in Deutschland (bvmd) haben dem Bundesministerium für Gesundheit heute eine Petition mit 108.654 Unterstützern für ein faires
108.654 Unterschriften für ein faires Praktisches Jahr im Medizinstudium
18. Juli 2019
Bielefeld – Die Universität Bielefeld kooperiert beim Aufbau des Universitätsklinikums Ostwestfalen-Lippe (OWL) mit dem Evangelischen Klinikum Bethel, dem Klinikum Bielefeld und dem Klinikum Lippe.
Kooperationsvertrag zwischen Uni Bielefeld und drei Krankenhäusern unterzeichnet
15. Juli 2019
Berlin – Der Wissenschaftsrat hat zum zweiten Mal die Universitätsmedizin in Oldenburg sowie deren Kooperation mit der Europaen Medical School in Groningen in den Niederlanden begutachtet. Es gab
Lob und Kritik für Medizinerausbildung in Oldenburg
15. Juli 2019
Dresden/Leipzig – Studierende der Universitäten Dresden und Leipzig haben die geplante Landarztquote in Sachsen kritisiert. Es sei zu befürchten, dass durch die Einführung einer solchen Quote
Studierende der Universitäten Dresden und Leipzig kritisieren geplante Landarztquote
9. Juli 2019
Stuttgart – Die Fachschaften der Medizinischen Fakultäten in Freiburg, Heidelberg, Mannheim, Tübingen und Ulm wehren sich zusammen mit der Bundesvertretung der Medizinstudierenden in Deutschland
Medizinstudierende gegen Landarztquote und neue Universitätskliniken in Baden-Württemberg
9. Juli 2019
Berlin – Für das Sommersemester 2020 ist eine bundesweite und vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) geförderte Befragung unter anderem zu gesundheitlichen Beeinträchtigungen von
Bundesregierung will Studierende zu Gesundheit befragen
5. Juli 2019
Oldenburg – Ab dem kommenden Wintersemester werden 80 künftige Ärzte ein grenzüberschreitendes Studium der Medizin an den Universitäten Oldenburg und Groningen aufnehmen. Das haben die beiden
LNS

Fachgebiet

Anzeige

Weitere...

Aktuelle Kommentare

Archiv

NEWSLETTER