NewsHochschulenCharité eröffnet erstes Exzellenzcenter für Herzstillstand
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Hochschulen

Charité eröffnet erstes Exzellenzcenter für Herzstillstand

Freitag, 18. Juli 2014

Berlin – Die Charité – Universitätsmedizin Berlin verfügt jetzt über das bundesweit erste Exzellenzcenter für Herzstillstand. Patienten, die aufgrund eines plötzlichen Herzstill­stands reanimiert werden mussten, erhalten hier auf schnellem Weg eine spezialisierte Therapie.

Diese umfasst eine rasche Ursachensuche und ein zügiges Absenken der Körpertem­peratur, um neurologische Schäden zu vermeiden. Das Center bildet gemeinsam mit anderen Fachbereichen der Charité ein großes Netzwerk zur optimalen Versorgung von Patienten nach einer Reanimation.

Anzeige

Bei über 75.000 Menschen in Deutschland müssen jedes Jahr Wiederbelebungs­maßnahmen durchgeführt werden. Derzeit überleben lediglich 5.000 der 75.000 Patienten den Herz-Kreislauf-Stillstand. Ziel ist es, durch standardisierte Verfahren und eine Behandlung in spezialisierten Krankenhäusern, sogenannten Cardiac-Arrest-Centern, die Zahl der Überlebenden mit guter neurologischer Prognose deutlich zu erhöhen. © hil/aerzteblatt.de

Kommentare

Die Kommentarfunktion steht zur Zeit nicht zur Verfügung.
LNS

Fachgebiet

Stellenangebote

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER