NewsAuslandLebenserwartung japanischer Männer erstmals bei mehr als 80 Jahren
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Ausland

Lebenserwartung japanischer Männer erstmals bei mehr als 80 Jahren

Donnerstag, 31. Juli 2014

dpa

Tokio – Die Lebenserwartung japanischer Männer ist erstmals über die Marke von 80 Jahren gestiegen. Ein im vergangenen Jahr in Japan geborenes Kind könne mit durchschnittlich 80,21 Lebensjahren rechnen, erklärte heute das Gesundheits­ministerium in der Hauptstadt Tokio. Im Jahr 2012 hatte der Wert noch bei 79,94 Jahren gelegen. Eine um mehrere Jahre längere Lebenserwartung haben den Daten zufolge weiterhin japanische Frauen. Hier stieg der Wert zwischen 2012 und 2013 demnach von 86,41 auf 86,61 Jahre.

Japanische Frauen haben damit weltweit die höchste Lebenserwartung, wie weiter angegeben wurde. Auf Platz zwei folgten die Bewohnerinnen Hongkongs mit 86,57 Jahren. Bei den Männern liegen demnach Hongkong, Island und die Schweiz vor Japan.

Anzeige

„Es gibt bei der Lebenserwartung weiter Luft nach oben, wenn die medizinische Entwicklung voranschreitet", sagte ein Vertreter des Ge­sund­heits­mi­nis­teriums. Der Politik macht jedoch zu schaffen, dass die Gesellschaft in Japan immer stärker altert und dabei schrumpft.

Eine sinkende Zahl von Berufstätigen zahlt damit in die Rentenkasse ein, aus der zugleich eine steigende Zahl von Ansprüchen bedient werden muss. Derzeit ist etwa ein Drittel der Japaner älter als 65 Jahre. Dieser Anteil könnte Schätzungen zufolge bis zum Jahr 2060 auf rund zwei Fünftel steigen. © afp/aerzteblatt.de

Themen:

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

29. September 2020
Wiesbaden – Die derzeit in Deutschland geborenen Jungen und Mädchen können statistisch gesehen ein etwas längeres Leben erwarten als diejenigen, die einige Jahre vor ihnen geboren wurden. Nach Angaben
Lebenserwartung in Deutschland steigt weiter
29. Juli 2020
Wiesbaden – Frauen sind in Deutschland bei der Geburt des ersten Kindes zunehmend älter. Im vergangenen Jahr bekamen Mütter ihr erstes Baby im Durchschnitt mit 30,1 Jahren, wie das Statistische
Trend zur späten Geburt: Mütter bei erstem Kind immer älter
15. Juli 2020
Paris – Die Weltbevölkerung soll einer großangelegten Studie zufolge bis 2100 deutlich weniger stark wachsen als bislang von den Vereinten Nationen (UN) vorhergesagt. Ein internationales Forscherteam
Weltbevölkerung wächst weniger als angenommen
13. Juli 2020
Wiesbaden – Frauen in Deutschland haben im vergangenen Jahr weniger Babys auf die Welt gebracht als 2018. So lag die Zahl der Neugeborenen bei rund 778.100, das waren etwa 9.400 Kinder weniger als im
2019: Weniger Geburten, weniger Tote
7. Juli 2020
Tokio – Der Kampf des medizinischen Personals in Japan gegen das Coronavirus SARS-CoV-2 hinterlässt zunehmend Spuren. Laut einer heute vom japanischen Fernsehsender NHK veröffentlichten Umfrage des
Medizinisches Personal in Japan zunehmend depressiv
29. Juni 2020
Wiesbaden – Das Bundesinstitut für Bevölkerungsforschung hat eine schnellere und bessere Erfassung der Sterblichkeit in Deutschland angemahnt. Die Pandemie habe bei der bisherigen Erfassung
Bundesinstitut will bessere Erfassung der Sterblichkeit
13. Mai 2020
Genf – Die Lebenserwartung wächst weltweit dank besserer Gesundheitsversorgung: In Ländern mit niedrigen Einkommen stieg sie zwischen 2000 und 2016 um elf Jahre auf durchschnittlich 62,7 Jahre. Das
LNS LNS

Fachgebiet

Stellenangebote

    Anzeige

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER