NewsPolitikSaarland will unter jungen Migranten für Pflegeberufe werben
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Politik

Saarland will unter jungen Migranten für Pflegeberufe werben

Dienstag, 5. August 2014

Saarbrücken – Mit einer gemeinsamen Initiative wollen das saarländische Sozialminis­terium und die Regionaldirektion der Bundesagentur für Arbeit Migranten für Pflege­berufe begeistern. Damit soll dem Fachkräftemangel entgegengewirkt werden, wie die Regionaldirektion am Dienstag mitteilte. Die große Bandbreite der sozialen Berufe und insbesondere das Berufsbild des Altenpflegers sei im Ausland oft nicht bekannt oder gar verpönt, sagte Sozialminister Andreas Storm (CDU).

Junge Menschen, die sich für den Beruf des Altenpflegers entscheiden, müssten sich oftmals über familiäre Vorurteile und religiöse Einwände hinwegsetzen. Für den Beruf gewonnen werden sollen insbesondere muslimische Frauen. Die Initiative sieht vor, Auszubildende mit Mitteln des Europäischen Sozialfonds zu unterstützen, wenn sie Hilfe bei persönlichen oder beruflichen Probleme brauchen. © dpa/aerzteblatt.de

Anzeige

Kommentare

Die Kommentarfunktion steht zur Zeit nicht zur Verfügung.
LNS
LNS

Fachgebiet

Stellenangebote

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER