NewsAuslandJeder fünfte Belgier verschiebt Arztbesuch wegen Geldmangel
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Ausland

Jeder fünfte Belgier verschiebt Arztbesuch wegen Geldmangel

Donnerstag, 7. August 2014

Brüssel – Mehr als ein Fünftel der Belgier hat im vergangenen Jahr wegen Geldsorgen auf einen Arztbesuch verzichtet. Viele Leute würden durch hohe Zuzahlungen abgeschreckt, berichtet die belgische Tageszeitung De Morgen vom Donnerstag unter Bezug auf eine Untersuchung der EU-Kommission. Die Studie „Qualicopc“ analysierte Qualität, Kosten und Gleichheit der Gesundheitsversorgung in europäischen Ländern.

Rund 900.000 Belgier (8,6 Prozent) gaben an, das Kostenerstattungsprinzip sei der Grund für den Verzicht auf den Arztbesuch. Patienten müssen dabei für alle Untersuchungen in Vorkasse treten. Laut Studienergebnissen gingen im Vergleich in Deutschland 4,5 Prozent und in den Niederlanden 1,6 Prozent der Menschen wegen Geldmangels nicht zum Arzt. Belgien liegt demnach im europäischen Durchschnitt auf Platz 20 von 31. © kna/aerzteblatt.de

Anzeige
Themen:

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

14. September 2020
Brüssel – Tausende Ärzte, Krankenschwestern und andere Demonstranten haben gestern in der belgischen Hauptstadt Brüssel mehr Geld für das Gesundheitswesen in der Coronakrise gefordert. Die Polizei
Tausende fordern in Brüssel mehr Geld für Gesundheitswesen
12. August 2020
Brüssel – Wegen stark steigender Infektionen mit SARS-CoV-2 muss in der belgischen Hauptstadt Brüssel ab sofort überall in der Öffentlichkeit ein Mund-Nasen-Schutz getragen werden. Die Regel gelte für
Maskenpflicht gilt ab sofort überall in Brüssel
28. Juli 2020
Brüssel – Die belgische Regierung hat angesichts eines „besorgniserregenden“ Anstiegs der Neuinfektionen von SARS-CoV-2 die geltenden Beschränkungen nochmals verschärft. Ab morgen dürften Belgier nur
Belgien verschärft abermals Beschränkungen
14. Juli 2020
Brüssel – In Belgien sorgt die bevorstehende Parlamentsabstimmung über neue Regeln für Schwangerschaftsabbrüche für Streit in den laufenden Koalitionsverhandlungen. „Ich finde dieses Gesetz
Gesetz zu Schwangerschaftsabbrüchen belastet Koalitionsverhandlungen in Belgien
18. Mai 2020
Brüssel − Das Personal einer Brüsseler Klinik hat der belgischen Regierungschefin Sophie Wilmès einen frostigen Empfang bereitet. Als Wilmès vorgestern das St.Peter-Krankenhaus in der belgischen
Krankenhauspersonal bereitet belgischer Regierungschefin frostigen Empfang
6. März 2020
Brüssel – Patientenverfügungen zur aktiven Sterbehilfe in Belgien sind in Zukunft unbegrenzt gültig. Dafür stimmten gestern Abend 95 Abgeordnete, 3 stimmten dagegen und 37 enthielten sich, wie das
Belgische Abgeordnete stimmen Änderung bei Sterbehilferegeln zu
3. März 2020
Brüssel – Immer mehr Patienten bitten in Belgien um Sterbehilfe. Die zuständige Kommission verzeichnete im vergangenen Jahr eine Zunahme um 12,5 Prozent auf 2.655 Fälle, wie die Gesundheitsverwaltung
LNS

Fachgebiet

Stellenangebote

    Anzeige

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER