NewsVermischtesNiedersachsen hat erste Beratungsstelle zu Intersexualität
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Vermischtes

Niedersachsen hat erste Beratungsstelle zu Intersexualität

Donnerstag, 14. August 2014

Emden – Erstmals in Niedersachsen bietet Emden eine Beratungsstelle für intersexuelle Menschen an. Sie richtet sich an Eltern von intersexuellen Kindern und Erwachsenen. Das Land Niedersachsen unterstützt die Einrichtung in diesem Jahr mit 32.500 Euro, sagte eine Sprecherin des Ministeriums für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung gestern in Hannover.

In Niedersachsen leben nach Schätzungen des Ministeriums 4.000 bis 6.000 intersexuelle Menschen. Diese können nicht eindeutig dem weiblichen oder männlichen Geschlecht zugeordnet werden. © dpa/aerzteblatt.de

Anzeige
Themen:

Kommentare

Die Kommentarfunktion steht zur Zeit nicht zur Verfügung.
LNS
LNS

Fachgebiet

Stellenangebote

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER