NewsPolitikNeues Hilfsprogramm für Jugendliche mit problematischer Computernutzung
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Politik

Neues Hilfsprogramm für Jugendliche mit problematischer Computernutzung

Freitag, 15. August 2014

dpa

Berlin – Das Bundesministerium für Gesundheit (BMG) hat bundesweit ein Hilfsprogramm für Familien etabliert, in denen Jugendliche mit problematischer Computernutzung leben. Dem Ministerium zufolge gelten etwa 560.000 Personen zwischen 14 und 64 Jahren in Deutschland als internetabhängig, bei der Altersgruppe der 14-bis 24-Jährigen sind etwa 250.000 betroffen.

Das Bundesministerium für Gesundheit hat deshalb mit „ESCapade - familienorientierte Intervention bei Computersucht" ein in dieser Form deutschlandweit einzigartiges und erfolgreich evaluiertes Programm sowie den bundesweiten Transfer des Programms gefördert.

Anzeige

„Fachkräfte, die mit betroffenen Jugendlichen und deren Familien arbeiten, haben einen hohen Schulungsbedarf, dem mit der bundesweiten Implementierung von ,ESCapade' entsprochen wurde“, verwies die Drogenbeauftragte der Bundesregierung, Marlene Mortler (CSU). Zugleich trage der Transfer dazu bei, das im Koalitionsvertrag verankerte Vorhaben umzusetzen, die Präventions- und Beratungsangebote zu online basiertem Suchtverhalten bundesweit auszubauen.

„Ich finde es besonders erfreulich, dass es bei den Qualifizierungen gelungen ist, die Fachkräfte von Sucht- und Familienberatungsstellen gemeinsam zu qualifizieren und damit die Zusammenarbeit dieser Hilfebereiche zu stärken", so die Drogenbeauftragte.

Um den betroffenen Jugendlichen und ihren Angehörigen zu helfen, betrachten die geschulten Fachkräfte im Rahmen des ESCapade-Programms gemeinsam mit den Eltern die familiäre Gesamtsituation und suchen mit der gesamten Familie nach Lösungen. Insgesamt wurden bisher mehr als 80 Einrichtungen in 15 Bundesländern mit fast 130 Fachkräften qualifiziert. © hil/aerzteblatt.de

Themen:

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

30. September 2019
Berlin – Bun­des­fa­mi­lien­mi­nis­terin Franziska Giffey (SPD) will bis zum Jahresende ihre Vorschläge für mehr Schutz von Kindern und Jugendlichen bei Videospielen und Apps vorlegen. Das sagte ein Sprecher
Ministerin will Pläne für Kinderschutz bei Apps vorlegen
24. September 2019
Castellon – Wenn Kinder und Jugendliche mehrere Stunden auf ihr Smartphone starren oder auf den Fernseher, könnte dies ihre akademische Leistung unterschiedlich beeinträchtigen. Das zeigt eine
Nicht alle Medien verschlechtern schulische Leistungen von Kindern
16. August 2019
Köln – Im Vorfeld der international größten Computerspielmesse Gamescom vom 20. bis 24. August 2019 hat die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) vor den Risiken exzessiver Nutzung von
Präventionsprogramm will verantwortungsvollen Umgang mit Onlinespielen vermitteln
17. Juli 2019
Montreal – Jugendliche, die viel Zeit im Internet verbringen, sind nicht automatisch gefährdet, depressiv zu werden. Entscheidend ist laut einer Studie in JAMA Pediatrics weniger, wie lange die
Soziale Medien und Seriensucht können Jugendliche depressiv machen
12. Juli 2019
Mainz – Jungen Menschen, bei denen das Spielen am Computer und im Internet zur Sucht geworden ist, kann durch eine kognitive Verhaltenstherapie geholfen werden, die Psychologen der Universität Mainz
Kognitive Verhaltenstherapie lindert Computerspielsucht
26. Juni 2019
Heidelberg/Neunkirchen – Der Fachverband Sucht fordert eine Art „TÜV“ für elektronische Programme zur Prävention und Behandlung von Suchtproblemen. „Hinz und Kunz kann derzeit Angebote ins Internet
Fachverband Sucht will TÜV für elektronische Suchtbehandlung
13. Juni 2019
Ulm – Einen Test zur epidemiologischen Erfassung von Computerspielsucht, auch „Gaming Disorder“ genannt, haben Wissenschaftler der Universität Ulm um Christian Montag veröffentlicht. Parallel zu ihrer
LNS

Fachgebiet

Anzeige

Weitere...

Aktuelle Kommentare

Archiv

NEWSLETTER