NewsVermischtesBrandenburg will Pflegestützpunkte ausbauen
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Vermischtes

Brandenburg will Pflegestützpunkte ausbauen

Mittwoch, 3. September 2014

Senftenberg – Brandenburgs Sozialminister Günter Baaske (SPD) will das Netz der Pflegestützpunkte im Land ausbauen. Das sagte er heute bei einem Besuch des Stützpunktes in Senftenberg. Die Einrichtungen leisteten einen wichtigen Beitrag für die ambulante Pflege in Brandenburg, sagte Baaske. Mit ihrer derzeitigen Ausstattung stünden sie jedoch an der Grenze der Leistungsfähigkeit.

„Das Beratungsangebot der Pflegestützpunkte wird sehr gut angenommen. Es wird für sie immer schwieriger, allen Anfragen zeitgerecht nachzukommen“, so Baaske. „Wenn wir flächendeckend allen Ratsuchenden diese Hilfe aus einer Hand zur Verfügung stellen wollen, müssen wir die Stützpunkte weiter stärken. Wir brauchen mehr Außenstellen und mobile Angebote.“

Anzeige

In Brandenburg gibt es derzeit 19 Pflegestützpunkte, in denen sich die Bürger über Pflegeangebote beraten lassen können. Laut Sozialministerium taten das im Jahr 2013 rund 28 000 Menschen, rund 5.000 mehr als im Vorjahr. Träger der Stützpunkte sind die Krankenkassen sowie die jeweiligen Landkreise und kreisfreien Städte. © hil/aerzteblatt.de

Themen:

Kommentare

Die Kommentarfunktion steht zur Zeit nicht zur Verfügung.
LNS
LNS

Fachgebiet

Stellenangebote

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER