NewsÄrzteschaftKV Bayerns hilft bei medizinischer Versorgung von Flüchtlingen
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Ärzteschaft

KV Bayerns hilft bei medizinischer Versorgung von Flüchtlingen

Freitag, 5. September 2014

München – Der Flüchtlingsstrom nach Bayern reißt nicht ab. Die zentrale Aufnahme­einrichtung im mittelfränkischen Zirndorf platzt aus allen Nähten. Um trotzdem eine ausreichende medizinische Versorgung der Asylbewerber gewährleisten zu können, unterstützt die Kassenärztliche Vereinigung Bayerns (KVB) Regierungsbehörden und örtliche Träger durch die Vermittlung von Ärzten.    

„Angesichts der besonders akuten Situation in Zirndorf ist klar, dass hier dringender Handlungsbedarf besteht", erklärten Wolfgang Krombholz, Pedro Schmelz und Ilka Enger vom KVB-Vorstand heute in München. Es dürfe jedoch nicht erwartet werden, dass die vermittelten Ärzte dauerhaft  in den Asylerstaufnahmeeinrichtungen tätig werden könnten. Der Aufbau und Betrieb entsprechender Praxisstrukturen sei Sache der Regierungsbehörden und örtlichen Träger.

Anzeige

„Wir hoffen, dass die Verbesserung der medizinischen Versorgung der Asylbewerber zügig angegangen werden kann und bieten weiterhin Unterstützung im Rahmen unserer Möglichkeiten an", unterstrich der KVB-Vorstand. Sein Dank gilt „allen engagierten Kollegen“, die bei der medizinischen Versorgung der Flüchtlinge helfen. © hil/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

21. August 2019
Rom – Nach einer rund drei Wochen langen Blockade auf dem Mittelmeer sind die 83 Migranten von dem Rettungsschiff „Open Arms“ nun doch in Italien an Land gegangen. Alle Menschen durften in der Nacht
„Open Arms“: Migranten gehen in Italien an Land
20. August 2019
Lampedusa – Die Lage auf dem spanischen Rettungsschiff „Open Arms“ ist nach wochenlangem Tauziehen um einen sicheren Hafen für die Migranten außer Kontrolle geraten. Mehr als ein Dutzend Migranten
Brisante Lage auf Rettungsschiff: Migranten springen ins Wasser
19. August 2019
Madrid – Die spanische Regierung hat dem Rettungsschiff „Open Arms“ im Ringen um eine Lösung für die 107 Migranten an Bord die Balearischen Inseln als sicheren Hafen angeboten. Das teilte die
Spanien bietet „Open Arms“ Balearen als sicheren Hafen an
16. August 2019
Düsseldorf – Die Kassenärztliche Vereinigung Nordrhein (KVNO) hat heute das berufsgruppenübergreifende Fortbildungskonzept „InterKultKom“ vorgestellt. Es soll die transkulturelle Kompetenz von Ärzten,
Fortbildungskonzept will interkulturelle Kompetenzen vermitteln
16. August 2019
Rom – Wegen „medizinischer Komplikationen“ sind nach Angaben der spanischen Hilfsorganisation Proactiva Open Arms weitere Migranten von Bord ihres Rettungsschiffes gegangen. Drei Menschen bräuchten
Migranten mit medizinischen Komplikationen dürfen Rettungsschiff verlassen
16. August 2019
Los Angeles – Migrantenkinder in US-Auffanglagern haben Anspruch auf Seife und saubere Bettwäsche. Dies hat ein Berufungsgericht jetzt klargestellt. Ein Bundesgericht im kalifornischen San Francisco
US-Gericht: Migrantenkinder in Auffanglagern haben Anspruch auf Seife
15. August 2019
Rom – Nach Aufhebung eines Verbots des italienischen Innenministers durch ein Verwaltungsgericht in Rom ist das Rettungsschiff „Open Arms“ mit 147 Migranten an Bord in den Territorialgewässern des
LNS

Fachgebiet

Anzeige

Weitere...

Aktuelle Kommentare

Archiv

NEWSLETTER