NewsAuslandVereinte Nationen warnen vor Gesundheitsnotstand in Ukraine
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Ausland

Vereinte Nationen warnen vor Gesundheitsnotstand in Ukraine

Mittwoch, 10. September 2014

Genf – Die Welt­gesund­heits­organi­sation (WHO) hat vor einem Gesundheitsnotstand in der Ukraine gewarnt. „Die Ukraine hat keinerlei Impfstoffe in ihren Beständen”, sagte die Verantwortliche der UN-Organisation in Kiew, Dorit Nitzan, am Dienstagabend in Genf. Auch an Medikamenten fehle es. Am meisten sorge sie sich, dass Fälle von Polio auftreten könnten, sagte Nitzan. Die WHO schätze den Bedarf der Ukraine im medizinischen Bereich als „immens” ein.

Im Ukraine-Konflikt wurden mehr als 2.700 Menschen getötet und etwa 7.000 weitere verletzt. Etwa eine halbe Million Menschen befindet sich nach Angaben der Vereinten Nationen auf der Flucht. Insgesamt können 32 Krankenhäuser den Normalbetrieb nicht sicherstellen. Zudem flohen etwa 70 Prozent des medizinischen Personals aus den Konfliktgebieten in der Ostukraine. © afp/aerzteblatt.de

Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Fachgebiet

Anzeige

Weitere...

Aktuelle Kommentare

Archiv

NEWSLETTER