NewsPolitikPharmadialog beginnt in Berlin
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Politik

Pharmadialog beginnt in Berlin

Montag, 15. September 2014

Berlin – Heute haben in Berlin die im Koalitionsvertrag von Union und SPD ange­kün­digten Gespräche zwischen Politik, Wissenschaft und Arzneimittelindustrie begonnen. „Der Dialog soll die Gelegenheit bieten, uns den Herausforderungen der Zukunft zu widmen“, sagte Bun­des­ge­sund­heits­mi­nis­ter Hermann Gröhe (CDU) vor Beginn der Gespräche im Ge­sund­heits­mi­nis­terium. „Wir brauchen einen Austausch über drängende Fragen, wie den Umgang mit Lieferengpässen und den Kampf gegen Antibiotika-Resistenzen.“

„Unser Anliegen ist, dass wir von dieser Regierung zunehmend unverzerrt sowohl als Forschungstreiber, Versorgungsgarant als auch als Wirtschaftsmotor wahrgenommen werden und nicht nur eindimensional als Kostentreiber“, sagte der Vorstandsvorsitzende des Verbandes forschender Arzneimittelhersteller (vfa), Hagen Pfundner. „Wir erwarten von diesem Dialog, dass das in der Öffentlichkeit bestehende Zerrbild der Industrie entzerrt wird.“

Anzeige

„Auf der heutigen Auftaktveranstaltung in Berlin soll eine Standortanalyse vorgenommen werden“, erklärte der parlamentarische Staatssekretär beim Bundeswirtschafts­minis­terium, Uwe Beckmeyer. „In den drei darauffolgenden Dialog-Runden werden bis Anfang 2016 entlang der Wertschöpfungskette zahlreiche weitere Themen erörtert, beginnend mit der Forschung und Entwicklung von Innovationen, über regulatorische Rahmen­bedingungen bis hin zu Trends und Zukunftsbereichen im Arzneimittelsektor und mög­lichen Folgen für den Innovations-, Beschäftigungs- und Produktionsstandort Deutsch­land.“

Neben dem Gesundheits- und dem Wirtschaftsministerium ist auch das Forschungs­ministerium an den Gesprächen beteiligt. © fos/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

16. Oktober 2020
Brüssel − Das US-Pharmaunternehmen Pfizer könnte eigenen Angaben zufolge im November in den USA eine Notfallzulassung seines Coronaimpfstoffes beantragen. Die Voraussetzung sei, dass die Daten
Coronaimpfstoff: Pfizer und Moderna planen US-Zulassung im Schnellverfahren
9. Oktober 2020
Berlin – Deutschland setzt sich während seines Vorsitzes der EU-Ratspräsidentschaft für eine Arzneimittelstrategie der Europäischen Union (EU) ein, mit der Anreize für eine vermehrte
Deutschland setzt sich für die Produktion systemrelevanter Wirkstoffe in der EU ein
8. Oktober 2020
Berlin – In den vergangenen 20 Jahren hat sich die Produktion generischer Wirkstoffe zu einem großen Teil von Europa nach Asien verlagert. Wurden im Jahr 2000 noch etwa zwei Drittel der generischen
Generika: Zwei Drittel der Wirkstoffe werden in Asien produziert
6. Oktober 2020
Mainz – Der vom Mainzer Unternehmen Biontech entwickelte Coronaimpfstoffkandidat geht in den Zulassungsprozess. Die europäische Arzneimittelbehörde EMA werde den Wirkstoff BNT162b2 in einem
Zulassungsprozess für Impfstoff von Biontech startet
6. Oktober 2020
Berlin – Aufwendungen zur Eindämmung der COVID-19-Pandemie sowie die Umsetzung der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) haben zu erheblichen Zusatzkosten in den Vertragsarzt- und Psychotherapiepraxen
Pandemie führt zu Zusatzkosten, Lieferengpässe führen zu verfehlten Therapiezielen
5. Oktober 2020
Göttingen – Der Pharma- und Laborzulieferer Sartorius baut sein Geschäft mit einer kleineren Übernahme aus. Für 360 Millionen Euro soll der slowenische Aufreinigungsspezialist BIA Separations
Sartorius übernimmt Aufreinigungsspezialisten
5. Oktober 2020
New York/Brisbane – Der US-Pharmakonzern Bristol-Myers Squibb (BMS) will sein Angebot an Herzmedikamenten durch eine Milliardenübernahme ausbauen. BMS wolle für 13,1 Milliarden US-Dollar (rund 11,1
LNS LNS

Fachgebiet

Stellenangebote

    Anzeige

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER