NewsPolitikWoopen für Neufassung des Embryonen­schutzgesetzes
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Politik

Woopen für Neufassung des Embryonen­schutzgesetzes

Montag, 15. September 2014

Köln – Die Vorsitzende des Deutschen Ethikrates, Christiane Woopen, tritt wegen der Veränderungen im Bereich der Stammzellforschung für eine Neufassung des Embryo­nenschutzgesetzes ein. „Es braucht nicht die Stammzellforschung als Einfallstor, um das Embryonenschutzgesetz auf den Prüfstand zu stellen. Aber es ist sicherlich ein Grund mehr, um über dieses Gesetz noch einmal nachzudenken”, sagte sie dem Kölner Stadt-Anzeiger vom Dienstag.

Im Embryonenschutzgesetz heiße es, dass man bei der Erzeugung eines Embryos nicht beabsichtigen dürfe, ihn auf eine andere Frau zu übertragen. „Faktisch ist es aber so, dass es überzählige Embryonen gibt, die nicht mehr wie beabsichtigt auf diese Frau übertragen werden können. Da stellt sich die Frage, was man mit ihnen machen soll und darf”, erklärte Woopen weiter.

Die Entwicklungen auf dem Feld der Stammzellforschung würden auch für den Gesetz­geber zunehmend zur Herausforderung. „Es ist nicht praktikabel, hochdetaillierte Gesetze zu formulieren, die man dann alle zwei Jahre überarbeiten muss”, betonte die Leiterin der Forschungsstelle Ethik der Uniklinik Köln. In diesem Bereich schreite die Forschung so schnell voran, dass man eine vernünftige Aufteilung zwischen gesetzlicher Regelung von Rahmenbedingungen und untergesetzlicher Konkretisierung finden sollte.

Anzeige

Eine untergesetzliche Konkretisierung hätte laut Woopen bedeutende Vorzüge: „Mit Verordnungen oder Richtlinien kann man relativ schnell etwa auf Entwicklungen in der Stammzellforschung reagieren”, sagte sie. „Zudem ist es eine Überlegung wert, die Fortpflanzungsmedizin nicht im Strafrecht zu regeln.” © dpa/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

14. September 2020
Magdeburg – Die Suche nach potenziellen Knochenmarkspendern ist wegen der Coronapandemie erschwert worden. „Es gibt gerade weniger Typisierungen“, sagte Claudia Herbst von der Aktion Knochenmarkspende
SARS-CoV-2 erschwert Suche nach Knochenmarkspendern
20. August 2020
La Jolla/Kalifornien– US-Forscher haben Stammzellen im Labor dazu bewegt, Inselzell-artige Organoide zu bilden, die auf einen erhöhten Blutzucker mit der Freisetzung von Insulin reagieren. Durch die
Typ-1-Diabetes: Beta-Zellen aus dem Labor entgehen der Immunabwehr
5. August 2020
Shanghai – Chinesischen Forschern ist es gelungen, Leberzellen im Labor in ausreichender Menge zu züchten, um damit einen Bioreaktor zu bestücken, mit dem laut einem Bericht in Science Translational
Künstliche Leber bei Minischweinen erfolgreich erprobt
6. Juli 2020
Köln – Neuregistrierungen von potenziellen Stammzellspendern sind nach Einschätzung der Deutschen Knochenmarkspenderdatei (DKMS) derzeit besonders wichtig. Durch die Coronakrise hätten sich etwa 60
Neue Stammzellspender wichtiger denn je
30. Juni 2020
Cambridge und Utrecht − Britische und niederländische Forscher haben im Labor aus Stammzellen ein Embryo-artiges Gebilde geschaffen, mit dem sie laut ihrem Bericht in Nature (2020; DOI:
Gastruloide aus Stammzellen sollen die frühe Embryogenese nachstellen
12. Juni 2020
Tokio − Japanische Mediziner haben ein Neugeborenes mit Zitrullinämie Typ 1 erfolgreich mit Hepatozyten behandelt, die zuvor aus embryonalen Stammzellen gewonnen wurden. Laut einer Mitteilung
Zitrullinämie Typ 1: Angeborener Defekt im Harnstoffzyklus erfolgreich mit Stammzellen behandelt
11. Juni 2020
Tokio − In einer Weltpremiere sind einem Neugeborenen in Japan aus embryonalen Stammzellen gezüchtete Leberzellen transplantiert worden. Das Baby litt nach seiner Geburt im Oktober unter einem
LNS LNS

Fachgebiet

Stellenangebote

    Anzeige

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER