NewsÄrzteschaftKV Hessen weist Vorschläge zur Aufkaufpflicht von Praxen zurück
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Ärzteschaft

KV Hessen weist Vorschläge zur Aufkaufpflicht von Praxen zurück

Donnerstag, 18. September 2014

Frankfurt – Entschieden hat sich der Vorstand der Kassenärztlichen Vereinigung (KV) Hessen gegen Vorschläge des Verbands der Ersatzkassen (vdek) gewandt. Dieser hatte unter anderem verbindliche Regelungen zum verpflichtenden Ankauf von Arztsitzen durch die Kassenärztlichen Vereinigungen gefordert. Dadurch stünden laut KV in Hessen mehr als 2.700 Arzt- und Psychotherapeutensitze zur Disposition.

Angesichts eines immer stärker werdenden Ärztemangels sei die Diskussion über den Abbau von Überversorgung „geradezu grotesk“, sagte KV-Chef Frank Dastych: „400 Hausärzte weniger, knapp 800 allgemeine Fachärzte raus aus dem System, knapp 500 besonders spezialisierte Fachärzte und rund 1.000 Psychotherapeuten zu viel – das ist die Botschaft des vdek.

Anzeige

„Die flächendeckende ambulante Versorgung wäre damit in Hessen passé“, warnte er und forderte die Politik auf Landes- und Bundesebene auf, derartigen Gedankenspielen Einhalt zu gebieten. Stattdessen sollten die Krankenkassen sich dringend darauf zurück besinnen, dass sie als Körperschaften eine Verantwortung für das Gemeinwohl hätten.

Zudem mache der Vorschlag  auch aus honorartechnischen Gründen keinen Sinn: „Der Zwangsaufkauf müsste mit den Honoraren unserer Mitglieder bezahlt werden – mit Geldern also, die dann fehlen“, unterstrich KV-Vizevorstand Günter Haas. Angesichts der ohnehin wenig attraktiven Honorarsituation im Land, würde damit die Niederlassung in Hessen noch unattraktiver.

„Wir müssten uns dann auch ernsthaft fragen, wie wir ein finanzielles Engagement der KV Hessen im Hessischen Pakt zur Sicherstellung der ambulanten medizinischen Versorgung weiter rechtfertigen können“, mahnte Haas. © hil/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

20. Oktober 2020
Jena – Die geplante Kapazitätserweiterung bei Medizinstudienplätzen an der Universität Jena stellt deren medizinische Fakultät vor Herausforderungen. Er halte den Zeitplan mit Beginn im Wintersemester
Mehr Medizinstudienplätze eine Herausforderung für Fakultät in Jena
19. Oktober 2020
Mainz – In Rheinland-Pfalz sind einer Untersuchung zufolge im vergangenen Jahr im deutschlandweiten Vergleich überdurchschnittlich viele Stellen für Hausärzte unbesetzt geblieben. Nach Einschätzung
Schon jetzt zu wenig Hausärzte in Rheinland-Pfalz
16. Oktober 2020
Berlin – Ein neues App-Angebot für Medizinstudierende sowie junge Ärzte hat das Zentralinstitut für die kassenärztliche Versorgung (Zi) in Zusammenarbeit mit den Kassenärztlichen Vereinigungen (KVen)
Serious Game „Praxisraum“: Niederlassung virtuell trainieren
14. Oktober 2020
Nürnberg – Rund 100 angehende Landärzte beginnen in Bayern mit dem Medizinstudium. Vor allem Pflegekräfte und Notfallsanitäter sind nach Angaben des Ge­sund­heits­mi­nis­teriums darunter vertreten. Dank
Erster Jahrgang: Medizinstudium dank Landarztquote
2. Oktober 2020
Dresden – Der Freistaat Sachsen setzt sein Hausarztstipendium fort: Mit 1.000 Euro monatlich werden jedes Jahr 20 Studierende im Fach Humanmedizin gefördert, die später einmal in ländlichen Regionen
Sächsisches Hausarztstipendium geht in eine neue Runde
25. September 2020
Stuttgart – Nach langen Diskussionen bringt die grün-schwarze Landesregierung in Baden-Württemberg die Landarztquote auf den Weg. Am Dienstag soll nach jetzigem Stand eine entsprechende
Landarztquote in Baden-Württemberg wird konkret
24. September 2020
Hannover – In vielen Regionen in Deutschland wird es immer schwieriger für Praxisinhaber, einen Nachfolger zu finden. Das geht aus einer neuen Arztzahlprognose für Niedersachsen und einer Antwort der
LNS LNS

Fachgebiet

Stellenangebote

    Anzeige

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER