NewsHochschulenRegensburger Zentrum für extrakorporale Herz-Lungen-Unter­stützung ausgezeichnet
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Hochschulen

Regensburger Zentrum für extrakorporale Herz-Lungen-Unter­stützung ausgezeichnet

Donnerstag, 18. September 2014

Regensburg/Ann Arbor – Die internationale Extracorporal Life Support Organization (ELSO) hat das ECMO-Zentrum des Universitätsklinikums Regensburg (UKR) mit dem ELSO Award for Excellence in Life Support 2014 ausgezeichnet. Die ELSO würdigt damit das Engagement der Klinik im Bereich der extrakorporalen Herz-Lungen-Unterstützung.

Das Universitätsklinikum Regensburg leistet seit knapp 20 Jahren Pionierarbeit im Einsatz der extrakorporalen Herz-Lungen-Unterstützung, auch Extrakorporale Membranoxygenierung (ECMO) genannt. In dieser Zeit konnten die Regensburger Spezialisten etliche Innovationen im Bereich der Intensivmedizin international etablieren. So gelang es ihnen, im Rahmen eines Notarzteinsatzes, ein Leben mittels einer tragbaren Mini-Herz-Lungenmaschine zu retten.

Das ECMO-Zentrum des UKR hat dadurch insbesondere eine Vorreiterrolle in der Miniaturisierung der mobilen Herz-Lungen-Maschine für den Transport schwerstkranker Patienten. Neben akutem Lungenversagen durch Verletzungen oder Erkrankungen wie Pneumonie oder Sepsis, wird die extrakorporale Herz-Lungen-Maschine auch bei Herzkrankheiten oder während Herzoperationen eingesetzt.

Anzeige

Pro Jahr werden im ECMO-Zentrum des UKR durchschnittlich 140 bis 150 Patienten aller Altersgruppen mit extrakorporaler Unterstützung behandelt. 60 Prozent davon aufgrund akuten Lungenversagens, 40 Prozent aufgrund Herzversagens. © hil/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Fachgebiet

Anzeige

Weitere...

Aktuelle Kommentare

Archiv

NEWSLETTER