NewsVermischtesNeue S3-Leitlinie zur Langzeitanwendung von Opioiden
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Vermischtes

Neue S3-Leitlinie zur Langzeitanwendung von Opioiden

Mittwoch, 1. Oktober 2014

Düsseldorf – Eine aktualisierte S3-Leitlinie zur Langzeitanwendung von Opioiden bei nicht tumorbedingten Schmerzen haben die Deutsche Schmerzgesellschaft und die Arbeitsgemeinschaft der Wissenschaftlichen Medizinischen Fachgesellschaften (AWMF) vorgestellt. Experten aus 22 Fachgesellschaften und Patienten haben sich daran beteiligt. „Die Langzeitanwendung von opioidhaltigen Analgetika bei chronischen nicht tumorbedingten Schmerzen wird national und international kritisch diskutiert“, hieß es von den Herausgebern. Die aktualisierte Leitlinie liefere dazu einen wichtigen Beitrag. Gleichzeitig soll sie Ärzten wichtige Anregungen für den praktischen Umgang geben.

Laut der Leitlinie sind chronische Schmerzen bei diabetischer Nervenschädigung, nach Gürtelrose und Arthrose sowie chronische Rückenschmerzen gesicherte mögliche Indikationen für die ein- bis dreimonatige Therapie mit opioidhaltigen Schmerzmitteln. Bei anderen nicht tumorbedingten Schmerzen wie sekundären Kopfschmerzen oder chro­nischen Schmerzen bei manifester Osteoporose kann eine Therapie mit opioid­haltigen Schmerzmitteln als individueller Therapieversuch erfolgen.

Anzeige

Migräne- und Spannungskopfschmerzen, Schmerzen bei seelischen Störungen und funktionellen Störungen wie Reizdarm und Fibromyalgie sollten Ärzte laut der Leitlinie nicht mit opioidhaltigen Schmerzmitteln behandeln. © hil/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

16. August 2019
Stockholm – Schwedische Forscher haben ein bisher unbekanntes Netzwerk von nozizeptiven Schwann-Zellen in der Haut entdeckt, das offenbar für die Wahrnehmung von Schmerzreizen zuständig ist. Die
Neues Schmerzorgan in der Haut entdeckt
12. August 2019
Boston – Kaffee und andere koffeinhaltige Getränke gelten bei Migräne-Patienten als mögliche Trigger für Schmerzattacken. Eine prospektive Kohortenstudie im American Journal of Medicine (2019; doi:
Migräne: Anfallsrisiko steigt erst ab der dritten Tasse Kaffee oder anderer koffeinhaltiger Getränke
8. August 2019
Neumünster – Deutschlands erste legale Cannabis-Produktionsanlage in Neumünster nimmt Formen an. „Hier wird Ende 2020 - wahrscheinlich zum ersten Mal in Deutschland – medizinisches Cannabis
Erste Cannabis-Ernte Ende 2020 in Neumünster geplant
18. Juli 2019
Washington – In den USA ist die Zahl der Drogentoten durch Überdosis zum ersten Mal seit zwei Jahrzehnten zurückgegangen. 2018 sei die Opferzahl um 5,1 Prozent gesunken, teilten die
Zahl der Drogentoten in den USA erstmals seit langem gesunken
16. Juli 2019
Bethesda/Maryland – Die schmerzhaften Beckenbodenspasmen, zu denen es bei einer Endometriose kommen kann, lassen sich offenbar durch Injektion von Botulinumtoxin über Monate hinweg lindern, wie eine
Botox lindert Schmerzen bei Endometriose
16. Juli 2019
Montreal – Die großzügige Verschreibung von Opioiden zur postoperativen Schmerzbehandlung gilt als wichtige Ursache der derzeitigen Opioidepidemie in Nordamerika. Eine Folge ist laut einer Studie im
Opiatepidemie steigert Zahl der neonatalen Abstinenzsyndrome in Nordamerika
11. Juli 2019
London – Reckitt Benckiser legt den Streit mit den US-Behörden wegen verbotener Marketingmethoden für sein Kombinationspräparat Suboxone Film mit einer Milliardenzahlung bei. Um sämtliche staatliche
LNS

Fachgebiet

Anzeige

Weitere...

Aktuelle Kommentare

Archiv

NEWSLETTER