NewsVermischtesTuberkulose-Medika­mente vor den Mahlzeiten einnehmen
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Vermischtes

Tuberkulose-Medika­mente vor den Mahlzeiten einnehmen

Freitag, 3. Oktober 2014

München – Tuberkulose-Patienten sollten ihre Medikamente wenn möglich nüchtern einnehmen, damit diese ihre bestmögliche Wirkung entfalten. Darauf haben die Lungenärzte des Verbands Pneumologischer Kliniken hingewiesen. „Auf nüchternen Magen und alle Tabletten auf einmal wirkt am besten“, erläutert Thomas Voshaar, Vorsitzender des VPK und Chefarzt der Medizinischen Klinik III im Krankenhaus Bethanien Moers.

Untersuchungen deuteten darauf hin, dass die Konzentrationsspiegel der Tuberkulose-Medikamente Isoniazid, Rifampicin und Pyrazinamid im Blut nach einer kohlenhydrathaltigen Mahlzeit niedriger ausfielen als nach nüchterner Einnahme.

Anzeige

Ärzte sollten deshalb laut dem Verband sicherstellen, dass Tuberkulose-Patienten ihre Medikamente nicht nur regelmäßig, sondern auch richtig einnähmen, damit diese so effektiv wie möglich wirken könnten. Nüchtern bedeute konkret eine Stunde vor einer Mahlzeit oder frühestens zwei Stunden nach einer kleinen Mahlzeit.

Falls Betroffene die Tabletten nüchtern schlecht vertrügen, sollten sie sie mit etwas Quark oder fettarmem Naturfrischkäse zu sich nehmen, „also Nahrungsmitteln, die die Magenschleimhaut schützen, dabei aber nur wenige Kohlenhydrate enthalten“, rät Voshaar. © hil/aerzteblatt.de

Themen:

Kommentare

Die Kommentarfunktion steht zur Zeit nicht zur Verfügung.
LNS
LNS

Fachgebiet

Stellenangebote

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER