NewsPolitikWie man Ehrenamtliche in der Geriatrie einbindet
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Politik

Wie man Ehrenamtliche in der Geriatrie einbindet

Freitag, 17. Oktober 2014

Köln – Die Stiftung ProAlter hat die Informationsbroschüre „Ehrenamtliche in der Geriatrie“ veröffentlicht. Sie soll den 400 geriatrischen Kliniken in Deutschland helfen, freiwillige Helfer erfolgreich in den Klinikalltag einzubinden.

Dazu bietet die Broschüre bietet konkrete Tipps und Hinweise für die Vorbereitung, Einarbeitung und Führung von Ehrenamtlichen sowie zahlreiche Arbeitshilfen, um die Einrichtungen von der Grundsteinlegung bis zur langfristigen Zusammenarbeit zu erleichtern.

Anzeige

Die Handreichung basiert zum einen auf den Ergebnissen eines bundesweiten Wettbe­werbs, die die Stiftung ProAlter und das Kuratorium Deutsche Altershilfe (KDA) in Kooperation mit dem Bundesverband Geriatrie durchgeführt hatte. Zum anderen haben aber Fachleute – unter anderem aus den Bundesverbänden der Evangelischen und der Katholischen Krankenhaushilfe - an der Handreichung mitgewirkt. © hil/aerzteblatt.de

Themen:

Kommentare

Die Kommentarfunktion steht zur Zeit nicht zur Verfügung.
LNS
LNS

Fachgebiet

Stellenangebote

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER