NewsHochschulenUniklinik Mainz eröffnet erste Vorhofflimmer-Unit Deutschlands
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Hochschulen

Uniklinik Mainz eröffnet erste Vorhofflimmer-Unit Deutschlands

Freitag, 17. Oktober 2014

Mainz – Um die Akut- und Erstversorgung von Patienten mit Vorhofflimmern zu verbessern, hat die Universitätsmedizin Mainz die bundesweit erste Vorhofflimmer-Unit eingerichtet. Sie ist mit speziell geschultem Personal sowie einer komplexen Monitor­anlage ausgestattet, um kritische Situationen sofort erfassen zu können. „Die Vorhof­flimmer-Unit wird uns helfen, Patienten mit dieser häufigen und komplexen Rhythmus­störung schnell und effizient behandeln zu können“, betonte Thomas Münzel, Direktor der II. Medizinischen Klinik und Poliklinik der Universitätsmedizin Mainz, im Rahmen der Eröffnung. 

So können in der Einrichtung beispielsweise im Bedarfsfall umgehend Schluckecho-Untersuchungen (TEE) zum Ausschluss von Blutgerinseln im linken Vorhof sowie Kardioversionen durchgeführt werden. Je nach Verlauf wird der Patient dann nach entsprechender Überwachung entlassen oder stationär weiterbehandelt – zum Beispiel mittels einer interventionellen Therapie in Form einer Katheterablation.

Anzeige

Für die Überwachung und Behandlung in der Vorhofflimmer-Unit steht eine 24-Stunden-Rufbereitschaft zur Verfügung. Prognosen gehen davon aus, dass sich die Zahl der Patienten, die an Vorhofflimmern leiden, in den nächsten 20 Jahren verdreifachen wird. Dabei steigt das Risiko, an Vorhofflimmern zu erkranken, mit dem Alter exponentiell an.

Während in der Altersgruppe der über 60-jährigen bis zu vier Prozent der Bevölkerung an Vorhofflimmern leiden, sind es bei den über 80-jährigen schon zwischen zehn und 15 Prozent. Neben dem Alter als bedeutendster Risikofaktor sind vor allem Menschen betroffen, die an Bluthochdruck, Diabetes oder einer Schilddrüsenüberfunktion leiden. Häufig geht die Herzrhythmusstörung auch mit anderen grundlegenden Herzkrankheiten wie einer Herzschwäche oder Herzklappenfehlern einher. © hil/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

6. August 2019
Rochester/Minnesota – Das neuronale Netzwerk eines Computers, das mit Abertausenden klinischer Befunde gefüttert wurde, sieht auf einem 10 Sekunden langen Streifen eines 12-Kanal-EKGs mehr als das
Künstliche Intelligenz erkennt Neigung zum Vorhofflimmern im 10-Sekunden-EKG
25. Juli 2019
Cleveland – Anders als bislang angenommen ist offenbar nicht nur intensiver Ausdauersport wie das Absolvieren von Marathons mit einem erhöhten Risiko für Vorhofflimmern assoziiert, sondern auch
Erhöhtes Risiko für Vorhofflimmern auch bei kraftbetontem Leistungssport
24. Juli 2019
München – Die Konzentration des Proteins MYBPHL im Blut könnte Auskunft darüber geben, wie ausgeprägt nach einer Kryo- oder Radiofrequenzablation eines Vorhofflimmerns die Verletzungen an den Vorhöfen
Marker zeigt bei Vorhofflimmern Schäden durch Ablationstherapie an
5. Juni 2019
Alabama/Birmingham – Auffallend viele Patienten, die sich wegen einer Aortenklappenstenose einer Operation oder der Katheterbehandlung TAVI unterziehen, entwickeln ein Vorhofflimmern, das nach einer
Aortenstenose: Vorhofflimmern auch nach TAVI häufig
5. Juni 2019
New Haven/Connecticut – Negative Emotionen wie Traurigkeit, Wut, Angst, Stress oder Ungeduld können bei anfälligen Menschen ein Vorhofflimmern auslösen. Patienten, die aus anderen Gründen mit einem
Betablocker schützen vor stressinduziertem Vorhofflimmern
25. März 2019
Maastricht – Bei Patienten, die wegen eines symptomatischen Vorhofflimmerns die Notfallaufnahme einer Klinik aufsuchen, ist nicht unbedingt eine sofortige Kardioversion erforderlich. Eine
Symptomatisches Vorhofflimmern in der Notfallaufnahme erfordert keine sofortige Kardioversion
20. März 2019
Durham/North Carolina – Für Patienten, die aufgrund eines Vorhofflimmerns bereits mit oralen Antikoagulanzien behandelt werden, stellt sich nach einem koronaren Ereignis und einer Stentimplantation
LNS

Fachgebiet

Anzeige

Weitere...

Aktuelle Kommentare

Archiv

NEWSLETTER