NewsPolitikWissenschafts­ministerin Bauer fordert mehr Geld für Uniklinika
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Politik

Wissenschafts­ministerin Bauer fordert mehr Geld für Uniklinika

Montag, 20. Oktober 2014

Stuttgart – Größere Anstrengungen für die Uniklinika in Deutschland hat Baden-Württembergs Wissenschaftsministerin Theresia Bauer (Bündis90/Die Grünen) gefordert. Im Interview mit dem Verband der Uniklinika Deutschlands (VUD) im Rahmen der Reihe „VUDialoge“ sagte Bauer, dass Deutschland mehr tun müsse, um die gut aufgestellte Hochschulmedizin zu erhalten und zukunftssicher zu machen. Dazu seien enorme Investitionen notwendig, so die Ministerin.

Als Beispiel nannte sie die Digitalisierung und die Verarbeitung großer Datenmengen in der Forschung sowie die personalisierte Medizin. „Da brauchen wir sehr viel mehr Kapazitäten und Strukturen, die wir vorhalten müssen, damit Forschung erfolgreich agieren kann“, sagte die Ministerin. Allerdings sei auch eine Verbesserung in der Grundfinanzierung nötig, damit die Uniklinika mit Perspektive und Planungssicherheit agieren könnten, so Bauer.

Anzeige

Ausdrücklich begrüßte sie die angestrebte Grundgesetzänderung, die Kooperationen im Wissenschaftsbereich zwischen Bund und Länder erleichtern soll. Dies würde eine bessere Förderung von Forschung, Wissenschaft und Lehre ermöglichen. Dabei stellte die Wissenschaftsministerin klar, dass es hierbei um Kooperationen in Bereichen von überregionaler Bedeutung und um dauerhafte Spitzenförderung gehe. „Das ist eine Bereicherung für unsere Wissenschaftslandschaft. Deswegen sehe ich der Grundgesetz­änderung mit Freude entgegen und unterstütze sie“, sagte Bauer. © hil/aerzteblatt.de

Themen:

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

7. Oktober 2019
Augsburg – Bayerns jüngste Medizinfakultät startet mit einem landesweit einmaligen Modellstudiengang in den Lehrbetrieb. Die Augsburger Fakultät biete einen Studiengang an, der vorklinische und
Neue Medizinfakultät startet mit Modellstudiengang
16. September 2019
Rostock – An der Universitätsmedizin Rostock sind heute 25 junge Pflegeauszubildende aus Vietnam angekommen. Für die Neuankömmlinge gebe es zunächst einige Orientierungstage, teilte die
Uniklinik Rostock empfängt vietnamesische Pflegeauszubildende
12. September 2019
Essen – Am Universitätsklinikum Essen sind bei Trinkwasser-Proben „wenig krankmachende“ Erreger in den Zuleitungen gefunden worden. Das teilte das Klinikum gestern Abend mit. Als präventive Maßnahme
Patienten am Universitätsklinikum Essen sollen wegen Erreger kein Leitungswasser trinken
12. August 2019
Kiel – Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Daniel Günther hat ein klares Bekenntnis zur finanziellen Unterstützung des Universitätsklinikums Schleswig-Holstein (UKSH) abgegeben. „Wir haben ein
Landesregierung bekräftigt finanzielle Hilfe für Uniklinikum Schleswig-Holstein
10. Juli 2019
Berlin – Das Berliner Institut für Gesundheitsforschung (Berlin Institute of Health (BIH) wird zur dritten Säule der Charité – Universitätsmedizin Berlin neben Krankenversorgung und Medizinischer
Berliner Institut für Gesundheitsforschung wird Teil der Charité
10. Juli 2019
München – Krebspatienten in Bayern sollen künftig von besseren Diagnose-, Präventions- und Therapiemöglichkeiten profitieren. Zu diesem Zweck brachte das Kabinett gestern ein hochschulübergreifendes
Krebspatienten sollen in Bayern von neuem Forschungszentrum profitieren
9. Juli 2019
Stuttgart – Die Fachschaften der Medizinischen Fakultäten in Freiburg, Heidelberg, Mannheim, Tübingen und Ulm wehren sich zusammen mit der Bundesvertretung der Medizinstudierenden in Deutschland
LNS

Fachgebiet

Anzeige

Weitere...

Aktuelle Kommentare

Archiv

NEWSLETTER