NewsAuslandVereinigte Arabische Emirate übernehmen deutsches Facharzttraining für Orthopädie und Unfallchirurgie
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Ausland

Vereinigte Arabische Emirate übernehmen deutsches Facharzttraining für Orthopädie und Unfallchirurgie

Donnerstag, 23. Oktober 2014

Berlin – Die Vereinigten Arabischen Emirate orientieren sich bei der Weiterbildung von Orthopäden und Unfallchirurgen an der Weiter­bildungs­ordnung in Deutschland. Die Lan­des­ärz­te­kam­mer Berlin und die Deutsche Gesellschaft für Orthopädie und Unfall­chirurgie (DGOU) haben dazu gemeinsam mit der Dubai Health Authority (DHA) ein strukturiertes Facharzttrainingsprogramm auf der Basis der Berliner Weiterbildungs­ordnung vereinbart. „Mit diesem Pilotprojekt ist ein neuer Weg internationaler Koope­ration in der Unfallchirurgie und Orthopädie betreten worden. Perspektivisch ist das eine Blaupause für weitere Zusammenarbeit auch in anderen medizinischen Bereichen“, sagte der Berliner Kammerpräsident Günther Jonitz.

„Diese Vereinbarung eröffnet unseren jungen Ärzten die Möglichkeit, ihre Weiterbildung in Orthopädie und Unfallchirurgie in den Vereinigten Arabischen Emiraten zu absolvieren und die Gewissheit zu haben, dass sie eine Deutsche Facharztqualifikation erreichen können, ohne dafür für mehrere Jahre ins Ausland gehen zu müssen“, sagte der Direktor der DHA, Essa al Maidoor. Laut der Ärztekammer Berlin und der DGOU spricht die Presse in Dubai von einer „historischen Vereinbarung“.

Das gemeinsam entwickelte Facharzt-Curriculum entstand in enger Zusammenarbeit von fünf Orthopäden und Unfallchirurgen: Jamal Almulla und Bilal el Yafawi vom Rashid Hospitals in Dubai sowie Hartmut Siebert und Almut Tempka von der DGOU sowie Werner Wyrwich, Vorstandsmitglied der Ärztekammer Berlin.

Anzeige

„Das Dubai Residency Program baut vollständig auf der Weiter­bildungs­ordnung der Ärztekammer Berlin auf“, erklärte Wyrwich. Es biete aber darüber hinaus gehend einen sehr klar strukturierten Ablauf der zu erwerbenden Kompetenzen, Fähigkeiten und Fertigkeiten über die Zeit. Auch die Anbindung der Trainees an die für sie verantwortliche Mentoren sei in Dubai vorbildlich geregelt.

© hil/aerzteblatt.de

Themen:

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

11. Juli 2019
Mainz – In Rheinland-Pfalz haben im vergangenen Jahr 548 Ärzte ihre Facharztweiterbildung abgeschlossen. Etwas mehr als die Hälfte von ihnen (297) waren Ärztinnen. Das hat die Ärztekammer
Innere Medizin und Allgemeinmedizin beliebte Facharztweiterbildung in Baden-Württemberg
30. Mai 2019
Berlin – Die Deutsche Gesellschaft für Allergologie und klinische Immunologie (DGAKI) hat anlässlich des Deutschen Ärztetages in Münster eine längere Weiterbildungszeit für die Zusatzbezeichnung
Allergologen wollen längere Weiterbildungszeit für Allergologen
29. Mai 2019
Münster – Der 122. Deutsche Ärztetag hat heute den Lan­des­ärz­te­kam­mern empfohlen, zur Dokumentation des Kompetenzerwerbs der Ärztinnen und Ärzte in Weiterbildung ein elektronisches Logbuch (eLogbuch)
Landesärztekammern sollen elektronisches Logbuch für die Weiterbildung einführen
22. Mai 2019
München – In Deutschland sind derzeit 703 Ärzte zur Weiterbildung in der Geriatrie befugt. Damit ist die Zahl der Weiterbilder gegenüber dem Vorjahr gestiegen. 2018 waren es noch 682
Mehr als 700 Weiterbildungsberechtigte in der Geriatrie
20. Mai 2019
Berlin – Die Zahl der Allgemeinärzte steigt allmählich an. Dazu haben neben der finanziellen Förderung von Weiterbildungsstellen in Praxen und Krankenhäusern auch bessere Weiterbildungsstrukturen
Die Zahl der Hausärzte steigt allmählich
16. Mai 2019
Berlin – Die Junge Allgemeinmedizin Deutschland (JADE) hat die Delegierten des anstehenden 122. Deutschen Ärztetages in Münster aufgerufen, ein bundesweit nutzbares elektronisches Logbuch zur
Junge Ärzte wollen elektronisches Logbuch in der Weiterbildung
29. April 2019
Hannover – Die ärztliche Weiterbildung ist kein Instrument, das vorrangig der Versorgungssteuerung dient. Das hat die Kammerversammlung der Ärztekammer Niedersachsen (ÄKN) in einer Resolution betont.
LNS

Fachgebiet

Anzeige

Weitere...

Aktuelle Kommentare

Archiv

NEWSLETTER